News | ZZF

Zurück

„Kein Versandhandel von Tieren mehr!“

Der Zentralverband Zoologischer Fachbetriebe e.V. (ZZF) fordert gemeinsam mit anderen Verbänden, dass der Verkauf von Tieren an Privatpersonen über den Versandhandel (z. B. über das Internet) verboten werden soll.

Anlässlich der Bundestagswahl appelliert der ZZF an die im Bundestag vertretenen Parteien, den Versandhandel mit Tieren zu verbieten, da der Verkauf von Tieren an Privatpersonen über den Versandhandel das Tierwohl gefährde. Diese Tierschutz‐Forderung des ZZF wird unterstützt von der Bundestierärztekammer, dem Deutschen Tierschutzbund e.V., Pro Wildlife e.V. und Tasso e.V., teilt der Verband mit.

In den Social-Media-Kanälen hat auch diese Mittelung des ZZF für erheblichen Wirbel gesorgt. Mehrere Kommentatoren werfen dem ZZF vor, mit ihren Forderungen die Zukunft der Heimtierhaltung und des Zoofachhandels zu gefährden.




|12. Mai 2017

VERSENDEN
 DRUCKEN 

Kommentare Lesen

Andrea Lange-Feucht: "... den Versandhandel mit Tieren zu verbieten, da der Verkauf von Tieren an Privatpersonen über den Versandhandel das Tierwohl gefährde."

Dann muss der ZZF auch direkt verlangen, dass Tiere nur noch an Privatpersonen mit entsprechendem Sachkundenachweis abgegeben werden dürfen. Andernfalls ist zu erwarten, dass das Tierwohl in der Hand sachkundig ungeprüfter Personen ebenfalls gefärdet ist.
Axel: Ideal wäre es wenn zu den ONLINE zu erwerbenen Wunschtieren genaue Beschreibungen verfügbar wären da die Beratung im Fachgeschäften meist stark zu wünschen übrig lässt. Ansonsten bin ich der Meinung das es keinen Sinn macht Onlinekäufe zu verbieten.
Richard Peter: Was für ein Blödsinn! Warum dürften privat Personen eigene Tiere nicht verkaufen dürfen und sie per Tierspeditionen verschicken? Oder "im Internet" verkaufen und abholen lassen? Die Herrschaften von ZZF sollen eher eigenes Personal schulen lassen, damit das Niveau in so genannten Zoofachläden ("fach", dass ich nicht lache)

Kommentar schreiben

* Bitte füllen Sie die rot gekennzeichneten Felder korrekt und vollständig aus.



(wird nicht veröffentlicht)

* Dies sind Pflichtangaben.


Aktuelle Meldungen

1,1 Mio. Euro für Insekten-Hundesnacks

Das Start-Up-Unternehmen EntoNative hat für seine Hundesnacks auf Insektenbasis die Investitionssumme von 1,1 Mio. Euro eingefahren. 950.000 Euro Zur Meldung...

Pop Up-Store im Megazoo eröffnet

Der Megazoo Wien-Stadlau bietet ab sofort ein Shop-in-Shop-Konzept. Der jetzt eröffnete "Sheba"- und "Cesar"-Pop-Up-Store lädt Zur Meldung...

Pets Nature mit Doppelsieg

Die neue Produktlinie von Pets Nature "catz finefood Fillets" und die beiden neuen Sorten des Katzenleckerli "catz finefood Zur Meldung...

Neuer Exportmanager bei petZeba

Michal Ševčík übernimmt ab April die neu geschaffene Stelle als Exportmanager bei der petZeba-Gruppe. Ševčík wird zukünftig den internationalen Zur Meldung...

Wahl der Top-Neuheiten 2017/18

Die wichtigsten Neuheiten des Jahres jetzt in der Dezember-Ausgabe von pet und auf petonline.de. Wählen Sie hier Ihre Favoriten in den Kategorien Hund, Katze, Vogel/Nager und Aquaristik/Teich.
An der Abstimmung kann ausschließlich der Einzel- und Großhandel teilnehmen.

Abstimmen

PET Fachhandel in D, A, CH

Jetzt Update sichern!


PET Fachhandel in D, A, CH
Das einzigartige Werk über den deutschen Zoofachhandel. Unentbehrliche Informationen für erfolgreiche Marketing-, Vertriebs- und Außendienst-Aktivitäten. Loseblattsammlung inkl. Ordner und Datenbank-CD.
Jetzt bestellen

Newsletter petonline.de

Das Neueste aus der PET-Branche dreimal wöchentlich um 13.00 Uhr per E-Mail auf Ihren Rechner.

Anmeldung genügt. Anmelden

PET Buyers' Guide

Ein unentbehrlicher Helfer für die Sortimentsgestaltung im Zoofachhandel, Heimtierverkauf und Gartenfachhandel.

Jetzt bestellen