Nachhaltigkeit: PET- Unternehmen im Porträt | JBL

Zurück

JBL lebt das Thema Nachhaltigkeit

umweltfreundliche Nachfüllpacks, JBL,

Wenn es ein Thema bei JBL gibt, das fast täglich im Fokus steht, ist es der Umweltschutz. Der gesamte Außendienst wurde zu einem Training zum energiesparenden Fahren gesendet, Verpackungen werden im Hinblick auf Rohstoffeinsparungen optimiert, Photovoltaikanlagen ausgebaut, Biofilter zur Abgas­reinigung installiert, Erdwärme für die Gebäudeheizung genutzt und Gebäudeisolierungen verbaut, um Wärmeenergieverluste zu minimieren.

Das zukunftsweisende Konzept umweltfreundlicher Nachfüllpacks bei den zwei populärsten Flüssigprodukten JBL Biotopol und Ferropol wurde bei der Einführung 2010 vom Markt noch nicht richtig akzeptiert, obwohl es zu einer 94-prozentigen CO2-Einsparung beim Transport führt. Inzwischen haben sich die Nachfüllpacks etabliert und zählen zu den beliebtesten JBL-Pflegeprodukten. Manchmal muss Umweltschutz einen langen Atem haben.

Ein ganz besonderes Augenmerk liegt auf dem aktiven Schutz der Fischbestände: Die zertifizierten Lieferanten für Fischfleisch wurden so ausgewählt, dass kein Fisch für JBL-Futter gefangen werden muss. Nur Randteile bei der Fisch­filetproduktion werden von JBL verwendet. Auch die Unterstützung von Korallenzuchtprojekten in der Karibik (Coral Restoration Foundation) oder SharkProject zum Haischutz sorgen dafür, dass die Meere auch eine Zukunft haben werden. www.jbl.de

VERSENDEN
 DRUCKEN 

Kommentar schreiben

* Bitte füllen Sie die rot gekennzeichneten Felder korrekt und vollständig aus.



(wird nicht veröffentlicht)

* Dies sind Pflichtangaben.


Beliebteste Galerien