Nachhaltigkeit: PET- Unternehmen im Porträt | Das Lederband

Zurück

Nachhaltigkeit bei "Das Lederband"

Das Lederband, Halsbänder,

Nachhaltigkeit wird bei "Das Lederband" groß geschrieben! Hergestellt werden die Halsbänder, Leinen und Spielzeuge aus Leder - dem nachhaltigsten Produkt für die lieben Vierbeiner! Da es sich bei Leder um ein Nebenprodukt der Lebensmittelindustrie handelt, kann man es als nachhaltige Verwertung von Vorhandenem betrachten. Die Leder werden vom Mutterkonzern bezogen, der Weinheimer Leder GmbH. Garantiert wird ein nachhaltiges Produkt, das auch tierschutzgerecht unter höchsten Umweltstandards erzeugt wird.

Abgesehen von den Ledern, wird besonders darauf geachtet, dass kein Plastik mit den Halsbändern und Leinen in Berührung kommt. Deshalb werden Etiketten aus Papier, statt aus Plastik benutzt, um der Umwelt einen Gefallen zu tun. Als Aufhänger werden dünne Bändchen genutzt, aus Spaltleder angefertigt. Auch bei der Verpackung wird durch die Nutzung von Papp-Verpackungen auf Nachhaltigkeit geachtet. Die Produkte sind alle "Made in Germany", was lange Anfahrtswege vermeidet. 

Ebenso wichtig zu erwähnen ist die Oliven-Gerbung für die Kollektion "Granada": Hier werden Leder mit einem Extrakt aus Olivenblättern gegerbt. Diese müssen nicht, wie bei anderen vegetabilen Verfahren, extra angebaut werden, sondern fallen als Nebenprodukt bei der Olivenernte an.

"Uns ist es wichtig auf einen umweltbewussten Standard hinzuarbeiten und wollen somit die Zukunft unserer künftigen Generationen sichern", betont das Unternehmen. www.das-lederband.de

VERSENDEN
 DRUCKEN 

Kommentar schreiben

* Bitte füllen Sie die rot gekennzeichneten Felder korrekt und vollständig aus.



(wird nicht veröffentlicht)

* Dies sind Pflichtangaben.