News | Heimtierschutzverordnung

Zurück

Deutscher Tierschutzbund legt Entwurf vor

Deutscher Tierschutzbund

Der Entwurf für eine Heimtierschutzverordnung des Deutschen Tierschutzbundes sieht zum Beispiel vor, dass soziale Tiere wie Meerschweinchen mindestens zu zweit gehalten werden. Foto: Deutscher Tierschutzbund e.V.

Der Deutsche Tierschutzbund hat einen Entwurf für eine Heimtierschutzverordnung erarbeitet, mit dem der Verband heute an die Öffentlichkeit gehen möchte. Eine entsprechende Verordnung könnte die Haltung, Kennzeichnung, Registrierung, Zucht und den Handel mit Heimtieren wirksam und umfassend einheitlich regeln. Bisher gibt es außer dem Tierschutzgesetz und einer Verordnung für Hunde keine gesetzlich verbindlichen Regelungen zur Heimtierhaltung, so der Deutsche Tierschutzbund.

"Anders als zum Beispiel in der Schweiz oder Österreich fehlt es in Deutschland nach wie vor an Regelungen zum Schutz der Heimtiere", erklärt Thomas Schröder, Präsident des Deutschen Tierschutzbundes. "Dies hat zur Folge, dass quasi jedermann nach Gutdünken ein beliebiges Tier halten oder mit einer Tierart züchten kann. Auch zum Handel mit Heimtieren gibt es kaum Vorgaben", so Schröder weiter.

Eine Heimtierschutzverordnung könnte zunächst für die üblicherweise in Privathaushalten gehaltenen Heimtiere, also Hunde, Katzen und Kleinsäuger, gelten. In einem zweiten Schritt könnten Tierarten ergänzt werden, für welche eine Eignung zur Haltung als Heimtier wissenschaftlich nachgewiesen wurde.




|21. März 2017

VERSENDEN
 DRUCKEN 

Kommentare Lesen

Carla Kynast: Wieso kümmert ihr euch eigtl. nicht auch um die "Nutz"-Tiere? Ihr nennt euch Tierschutzbund und schert euch nicht um die Ausbeutung und das Tierleid von Rindern, Schweinen, Schafen, Ziegen, Pferden, Hühnern, Affen, etc.

Und was ist eigtl. mit Ratten und Mäusen? Fallen die nicht auch unter "Heimtiere"? Die verenden nämlich zu Tausenden in Laboren...

Pfui Teufel!

Kommentar schreiben

* Bitte füllen Sie die rot gekennzeichneten Felder korrekt und vollständig aus.



(wird nicht veröffentlicht)

* Dies sind Pflichtangaben.


Aktuelle Meldungen

Die neue pet ist da

Das Futterhaus hat in Buxtehude einen Konzeptmarkt eröffnet, der zukunftsweisend für den gesamten Zoofachhandel sein dürfte. Einen ausführlichen Zur Meldung...

Bestandsaufnahme in Weimar

Zur 69. Mitgliederversammlung und Delegiertentagung hatte der Zentralverband Zoologischer Fachbetriebe nach Weimar geladen. Erwartungsgemäß stand die Zur Meldung...

Zoo & Co. Baden übernimmt 7. Filiale

Zoo & Co. Baden ist weiterhin auf Expansionskurs. Inhaber Tobias Schmidt hat sein Filialsystem nun um einen Standort in Schorndorf erweitert. Der Zur Meldung...

Neuer Anbieter für Private-Label-Produkte

Die beiden Geschäftsführer des Tiernahrungsanbieters Pets Nature, Christian Numsen und Martin Schupp, haben zusammen mit Andreas Prüsse von der Firma Zur Meldung...

International Pet Conference

The pet business in the digital age

9/10 October 2018 Park Inn by Radisson Budapest

 Register now

Ausstellerporträts Interzoo 2018

Pfiffige Ideen auf der Interzoo

Immer das Gleiche? Keine neuen Ideen? Von wegen! Auf der Interzoo 2018 wurden sehr viele pfiffige Ideen vorgestellt. Wer nicht auf der Messe war, hat wirklich was verpasst.

Zur Galerie

PET Fachhandel in D, A, CH

Jetzt Update sichern!


PET Fachhandel in D, A, CH
Das einzigartige Werk über den deutschen Zoofachhandel. Unentbehrliche Informationen für erfolgreiche Marketing-, Vertriebs- und Außendienst-Aktivitäten. Loseblattsammlung inkl. Ordner und Datenbank-CD.
Jetzt bestellen

Newsletter petonline.de

Das Neueste aus der PET-Branche dreimal wöchentlich um 13.00 Uhr per E-Mail auf Ihren Rechner.

Anmeldung genügt. Anmelden

PET Buyers' Guide

PET Buyers' Guide

Ein unentbehrlicher Helfer für die Sortimentsgestaltung im Zoofachhandel, Heimtierverkauf und Gartenfachhandel.

Jetzt bestellen