News | Händlerbund-Weihnachtsuntersuchung

Zurück

Weniger Respekt vor Amazon

Amazon verliert als Umsatzträger zu Weihnachten an Bedeutung. Diese Meinung vertreten Onlinehändler aus ganz unterschiedlichen Branchen, die der Händlerbund zum fünften Mal für seine Weihnachtsstudie über die Erwartungen im Weihnachtsgeschäft befragt hat. Danach sahen von den 441 befragten Händlern nur noch 33 Prozent Amazon als wichtigsten Umsatzkanal. Im Jahr zuvor waren es noch 45 Prozent. Hoch im Kurs stehe dagegen der eigene Onlineshop (47 Prozent) und Ebay (34 Prozent).

Jeder dritte Händler will der Untersuchung zufolge in diesem Jahr Preisnachlässe zu Weihnachten bieten, und rund jeder fünfte Händler hat vor, entsprechende Coupons anzubieten. Im Vorjahr waren laut Händlerbund Rabatte und Coupons noch weniger beliebt.

Sorgen machen sich viele Händler wegen des ihrer Meinung nach steigenden Drucks auf die Logistik: 82 Prozent von ihnen befürchten eine Überlastung der Lieferdienste.




|28. November 2019 | 16:22

VERSENDEN
 DRUCKEN 

Aktuelle Meldungen

Neuer Termin für die International Pet Conference

In Anbetracht der anhaltenden Corona-Pandemie haben sich PET worldwide und Management Forum der Handelsblatt Media Group dazu entschlossen, die Zur Meldung...

Zooplus stellt Lebensmittelhandel ein

Zum 30. Juni schließt Zooplus seinen Onlineshop Zoobee. Das Unternehmen kündigt die Schließung auf seiner Website an und hat einen Abverkauf Zur Meldung...

Sera nutzt interaktive und digitale Präsentation

Auch bei Sera wurde anlässlich der Verschiebung der Interzoo entschieden, den Messestand interaktiv und digital zu realisieren. Die Vorstellung der Zur Meldung...

Nestlé Purina Petcare bezieht neues Logistikzentrum

In Worms bündelt Nestlé Purina Petcare seine Logistik für den deutschen Markt im neuen Distributionszentrum des Logistikunternehmens TST. Die rund Zur Meldung...

pet Fachmagazin | Service

diy Fachmagazin Corona spezial

Die Corona-Krise und die Branche

Alle Nachrichten, Berichte und Informationen der petonline-Redaktion im Zusammenhang mit der Corona-Epidemie auf einen Blick. Die Seiten werden laufend aktualisiert. Da sich die Situation sehr schnell ändert, bitte Datum und Uhrzeit der jeweiligen Veröffentlichung beachten. CORONA spezial

Produkte und Konzepte für den Zoofachhandel

Produkte und Konzepte für den Zoofachhandel

Trotz Corona-Krise und abgesagter Interzoo - Hersteller haben neue Produkte und Vermarktungskonzepte am Start. Lieferanten präsentieren sich mit topaktuellen Produkten und Kampagnen.

Zu den Neuheiten

pet Fachmagazin aktuelle Ausgabe

Unser Service während der Corona-Krise

Egal ob im Homeoffice oder am Arbeitsplatz - während der Corona-Krise steht Ihnen hier die aktuelle Ausgabe von pet kostenlos zur Nutzung am PC und auf mobilen Endgeräten zur Verfügung.

Zum E-Magazin

Aktuelle Zahlen, Statistiken und Analysen über den Zoofachhandel in Deutschland, Österreich, Schweiz. Die solide Datenbasis und Analysequelle für die Entscheider der Branche sowie für Unternehmensberatungen, Marktforschungsunternehmen und Verbände.

Jetzt bestellen

PET Fachhandel in D, A, CH

Jetzt Update sichern!


PET Fachhandel in D, A, CH
Das einzigartige Werk über den deutschen Zoofachhandel. Unentbehrliche Informationen für erfolgreiche Marketing-, Vertriebs- und Außendienst-Aktivitäten. Loseblattsammlung inkl. Ordner und Datenbank-CD.
Jetzt bestellen

Newsletter petonline.de

Das Neueste aus der PET-Branche dreimal wöchentlich um 13.00 Uhr per E-Mail auf Ihren Rechner.

Anmeldung genügt. Anmelden