Tierschutzprojekt

Futterhaus Österreich unterstützt erneut Styriarche

Freude im Tierschutzhaus über die neue Spende (von links): Andrea Hasler (Kassiererin Aktiver Tierschutz), Norbert Steinwidder (Futterhaus-Geschäftsführer), Charly Forstner (Obmann Arche Noah), Bernd Tatschl (Futterhaus) und Nadine Harrer (Vorstandassistentin Aktiver Tierschutz).Bildunterschrift anzeigen
Freude im Tierschutzhaus über die neue Spende (von links): Andrea Hasler (Kassiererin Aktiver Tierschutz), Norbert Steinwidder (Futterhaus-Geschäftsführer), Charly Forstner (Obmann Arche Noah), Bernd Tatschl (Futterhaus) und Nadine Harrer (Vorstandassistentin Aktiver Tierschutz).
03.08.2020

Das Futterhaus Österreich hat dem Styriarche-Projekt erneut eine Geldspende übergeben. Das Projekt des Aktiven Tierschutzes Steiermark befindet sich in Graz und soll, so heißt es in der Pressemitteilung von Das Futterhaus Österreich, zu einem modernen Wohlfühlort für Mensch und Tier umgebaut werden. Konkret sind Hunde- und Katzen-WG geplant sowie große Naturböden-Ausläufe ohne Gitter und Zwinger.
Das Futterhaus Österreich hat sich das Thema zu einem Herzensprojekt gemacht und unterstützt den Verein jährlich mit Geldspenden. Zuletzt wurden 5.000 Euro übergeben, künftig sollen höhere Spenden dazukommen, die mit verschiedenen Initiativen mit den Franchisepartnern ermöglicht werden sollen.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
Fachzeitschrift für den Zoofachhandel und die gesamte Heimtier-Branche
Lesen Sie auch