Regalwand
Gut gegliederte Regalwände können den Kunden eine bessere Übersicht bieten.
pet plus

Verkaufsaktionen 2013

Ideen sind gefragt

Verkaufs- und Promotionsaktionen der Industrie sind im Zoofachhandel grundsätzlich gefragt. Bedingung ist, dass sie die Kunden auch wirklich zum Mehrverkauf animieren.
pet immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1996
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen
Ein Großteil der Kaufentscheidungen wird erst am Point of Sale (POS) gefällt. Diese Erkenntnis aus der Werbewirtschaft, die in nahezu jedem Verkaufsförderungsseminar gebetsmühlenartig und in immer wieder neuen Variationen kommuniziert wird, ist für alle Hersteller von Werbemitteln der Stoff, aus dem die Träume sind. 

Aufmerksamkeit erregen

Verkaufsaktionen können in der Tat einiges bewirken. Wenn sie ideenreich gestaltet sind und entsprechend auffallend auf der Fläche platziert sind, können sie Kunden erst auf bestimmte Produkte aufmerksam machen. Die Botschaft, dass der POS wichtig ist und deshalb unbedingt bearbeitet werden muss, animierte den Handel noch vor wenigen Jahren zu regelrechten Materialschlachten auf der Verkaufsfläche - so lange, bis festgestellt wurde, dass mit immer mehr Displays, Wobblern und Deckenaufhängern nicht gleichzeitig auch mehr Umsatz generiert wird. Außerdem lernte man auch aus der Praxis, dass Verkaufshilfen kein Selbstläufer sind, sondern in eine Kommunikationsstrategie eingebunden werden müssen. Vor Ort muss der Gütezustand eines Displays oder eines Hinweisschilds stets gewahrt bleiben - gerade auch, wenn sich eine Aktion über einen längeren Zeitpunkt erstreckt. Dafür hat das Verkaufspersonal zu sorgen. Verkaufshilfen sind nämlich nur wirklich hilfreich, wenn sie auf der Verkaufsfläche auch ordentlich und gepflegt platziert sind. Und ein Premium-Produkt in einem zerrissenen, vergammelten Karton ist alles andere als sexy! Aus all dem hat man inzwischen gelernt: Weniger ist oft mehr, was heißt, dass die Verkaufshilfen heute meist weniger aufdringlich, dafür eleganter und meist auch effizienter sind, als dies noch vor einigen Jahren der Fall war. Vor allem elektronische Verkaufshilfen wie POS-Screens, Infoterminals und Mediaframes erfreuen sich immer größerer Beliebtheit im Zoofachhandel. Sie ermöglichen sogar eine interaktive Kommunikation mit den Kunden.  Angesichts der Konzentration im Zoofachhandel wurde in den vergangenen Jahren der Spielraum der Industrie für eigene Verkaufsaktionen etwas eingeschränkt. Viele Zentralen von Fachhandelsketten achten darauf, dass die Corporate Identity des Unternehmens auf der Fläche nicht durch Displays und andere Werbeträger aus der Industrie verloren geht. Dennoch gibt es immer noch genügend kreative Ideen, die sich auf der Verkaufsfläche auch in Standorten der Fachhandelsketten nach wie vor umsetzen lassen. Indem sie auf ein besonders innovatives Produkt aufmerksam machen, das im Regal…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch