pet plus

Raus aus der Schockstarre

Der Wettbewerb zwischen dem stationären und dem Online-Handel wird am 23. und 24. Oktober auf dem Heimtier-Kongress in Fulda für viel Gesprächsstoff sorgen.
pet immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1996
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen
Das Aufkommen ständig neuer Online-Shops hat den stationären Zoofachhandel zutiefst verunsichert. Der anhaltende Preisverfall, den der Wettbewerb zwischen stationärem und Online-Handel zur Folge hat, versetzt auch die Industrie mehr und mehr in Besorgnis. Wohin geht die Entwicklung? Wie stellt sich die Heimtierbranche künftig möglichst erfolgreich auf? Diese Fragen werden auf dem Heimtier-Kongress am 23. und 24. Oktober in Fulda im Vordergrund stehen. Veranstalter sind der Dähne Verlag (pet und PET worldwide) sowie der Kongressveranstalter Management Forum der Verlagsgruppe Handelsblatt. Das Motto des Kongresses soll aufrütteln: „Raus aus der Schockstarre – Zukunftsperspektiven für die Heimtierbranche“. Neues aus dem Handel Insider aus der Heimtierbranche und Experten aus anderen Geschäftsfeldern stellen in Fulda aktuelle Erfolgskonzepte vor und umreißen Zukunftsperspektiven für die Heimtierbranche. Online-Händler präsentieren ihre individuellen Konzepte und erklären, wie sie sich am Markt behaupten wollen. Zoofachhändler, die auch künftig ausschließlich auf das stationäre Geschäft setzen, werden ebenso zu Wort kommen wie Verfechter des Cross-Channel-Vertriebs, die ihre Kunden sowohl online als auch offline mit Waren versorgen wollen. Industrievertreter zeigen Möglichkeiten auf, den stationären Handel auch in wirtschaftlich schwierigen Zeiten mit innovativen Produkten und interessanten Verkaufsunterstützungsmaßnahmen unter die Arme zu greifen. Auf besondere Aufmerksamkeit ist innerhalb der Heimtierbranche in diesem Jahr die Eröffnung des neuen Megazoo-Marktes in Düsseldorf gestoßen. Thomas Brill, Geschäftsführender Gesellschafter der Megazoo Management GmbH, wird die von ihm maßgeblich entwickelte neue Generation der Megazoo-Märkte auf dem Heimtier-Kongress vorstellen. Ziel der neuen Konzeption ist es, die Verweildauer der Kunden auf der Fläche mit Hilfe von spannenden Themen-Welten und innovativen Produkt-Inszenierungen deutlich zu steigern. Auch für die Aquaristik haben sich Thomas Brill und sein Team einiges einfallen lassen. Hier spricht der Preis! Auf großes Interesse dürfte auf dem Heimtier-Kongress auch der Vortrag von Johann Brück stoßen. Er ist Rechtsanwalt der Hermann Wagner Brück Rechtsanwälte und wird sprechen über das brisante Thema „Management­risiko Kartellverstoß – Kommunikation zwischen Handel und Industrie“. Der Vortrag erfolgt vor dem Hintergrund der derzeitigen Kontroverse um Preisverhau von Heimtierprodukten im Internet. Die…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch