pet plus

27 neue Standorte für 2014 geplant

Die Fachhandelskette Futterhaus hat im vergangenen Jahr ein Umsatzplus von 3,8 Prozent erzielt und 18 neue Märkte eröffnet. In diesem Jahr soll die Expansion sogar noch verstärkt werden.
pet immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1996
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen
Die Futterhaus-Gruppe hat ihren Umsatz in 2013 weiter gesteigert. In Deutschland verzeichnete das Unternehmen mit einem Umsatz von knapp 240 Mio. € ein Plus von 3,8 Prozent (231 Mio. € in 2012), gab das Unternehmen jetzt bekannt. Flächenbereinigt legten die deutschen Märkte um 3 Prozent zu. In Österreich wurde mit der Eröffnung sieben neuer Märkte der Umsatz um 41 Prozent auf 18 Mio. € (12,7 Mio. € in 2012) gesteigert. Flächenbereinigt verzeichnen die österreichischen Märkte ein Plus von über 12 Prozent. In Deutschland eröffnete die Fachhandelsgruppe mit Stammsitz in Elmshorn in den vergangenen zwölf Monaten 18 neue Märkte, 15 davon mit Franchisepartnern. Für 2014 werden 20 neue Standorte in Deutschland sowie sieben neue Märkte in Österreich angestrebt. Fokus auf kleinere Flächen Zunehmend wichtiger werden für die Fachhandelskette Märkte mit kleineren Verkaufsflächen um 500 m2. Futterhaus sieht es auch als wichtige Aufgabe, in innenstadtnahen und fußläufigen Lagen stärker präsent zu sein, um den dortigen Markt nicht vollständig Drogerieketten und Betreibern von Lebensmittelmärkten zu überlassen. Futterhaus will sich künftig noch stärker als bisher mit ausgefallenen Exklusiv-Sortimentskonzepten qualitativ vom Wettbewerb abheben. Diese auf der jüngsten Hausmesse getroffene Ankündigung wurde besonders eindrucksvoll am kürzlich eröffneten Standort in Hamburg-Ottensen in die Tat umgesetzt. Den Anteil der in Kooperation mit der Sagaflor entwickelten Marken an der gesamten Tiernahrung beziffert Futterhaus derzeit auf 14,2 Prozent. Er soll bis 2015 auf 20 Prozent wachsen und bis 2018 sogar 30 Prozent betragen. Trotzdem unterstreicht das Unternehmen, dass Markenprodukte auch weiterhin im Konzept von Futterhaus eine wichtige Rolle spielen sollen. Gegründet wurde die Franchise-Kette Futterhaus 1987 von Herwig und Marion Eggerstedt. 1993 bauten die Eggerstedts ihr Fachhandelssystem zum Franchise-Konzept aus. Ende 2013 zählte das Unternehmen 285 Märkte. Seinen Stammsitz hat das Unternehmen in Elmshorn bei Hamburg und ist seit 2011 zertifiziertes Mitglied des Deutschen Franchise Verbandes. Seit 2009 ist Futterhaus auch in Österreich vertreten. Dort betrieb das Unternehmen bis Jahresende 25 Märkte. Download: 27 neue Standorte für 2014 geplant (PDF-Datei)
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch