pet plus

Ausgefuxxtes Konzept

Die Fachhandelskette Landfuxx sieht sich in einem härter werdenden Markt gut aufgestellt. In Planung sind in diesem Jahr auch einige Neueröffnungen.
pet immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1996
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen
Die Firmengruppe mit Sitz in Lage zählte zum Jahresende 183 Betriebe. Davon sind 48 Landfuxx-Märkte, 26 Shops, die sich zumeist in EMV-Baumärkten befinden, und 109 Partnerbetriebe. Dies sind fünf Märkte mehr als im Vorjahr. Am stärksten präsent ist Landfuxx in Hessen, Bayern und Nordrhein-Westfalen. Zu den Partnerbetrieben zählen auch Raiffeisen-Genossenschaften, von denen sich in den vergangenen Jahren vor allem in Bayern einige der Landfuxx-Gruppe angeschlossen haben. Hohe Flexibilität Auch beim Umsatz konnte Landfuxx im vorigen Jahr zulegen. Der Brutto-Umsatz wurde gegenüber 2012 von 87 Mio. € auf 94,9 Mio. € gesteigert. Einen großen Vorteil gegenüber dem Wettbewerb sieht Geschäftsführer Norbert Thebille in der großen Flexibilität von Landfuxx, wenn es darum geht, ein individuelles, bedarfsgerechtes Sortiment für jeden Partnerbetrieb zusammenzustellen. Die Landfuxx-Partnerbetriebe können aus einem Programm von ca. 380.000 Artikeln wählen, das in den Warengruppen Baumarkt, Garten, Heimtier, Reitsport, Bekleidung, Lebensmittel und Geschenkartikel eine breite Auswahl bietet. Dies hat zur Folge, dass die Landfuxx-Märkte nicht uniform sind, sondern sich jeder vom anderen mehr oder weniger stark unterscheidet. An der starken Stellung der Warengruppe Heimtier, die inklusive den Reitsport und Hobby Farming ca. 60 Prozent des Gesamtumsatzes ausmacht, hat sich in den zurückliegenden Jahren nichts geändert. Innerhalb der Warengruppe gab es allerdings leichte Verschiebungen. So ist der Bereich Hund weiter gewachsen, unter anderem auch wegen des zunehmenden Trends zum Barfen – einen Bereich, den Landfuxx ebenfalls abdeckt. Die Tiergruppen Nager und Katze dagegen haben sich in den letzten Jahren in etwa gleichmäßig entwickelt. Neben Hobby Farming und Reitsport erweist sich auch die Ganzjahresfütterung von Wildvögeln als ein interessanter Sortimentsbaustein. Hobby-Farming im Trend Da sich die meisten Märkte in ländlichen Regionen, oft weit entfernt von einer größeren Stadt, befinden, kommt ihnen auch eine wichtige Funktion als Nahversorger für die Bevölkerung zu. Für Norbert Thebille ist das ein wichtiger Grund, weshalb die neue Eigenmarke „Volpino“, die Nudeln, Marmelade, Wein und andere Lebensmittel umfasst, so gut ankomme. Als ein Trend, der an vielen Standorten ständig an Bedeutung gewinnt, erweist sich auch das so genannte Hobby-Farming, also die Haltung von Tieren wie Hühnern, Enten, Tauben oder Kaninchen.. Das hat zur Folge, dass Landfuxx sein Angebot in diesem…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch