pet plus

Von Pudding zu Heimtieren

Im niederländischen Raalte hat mit der Firma Beaphar einer der bekanntesten Produzenten von Nahrungsergänzungen, OTC-Präparaten sowie Pflege- und Hygieneartikel seinen Sitz. Seine Produkte vertreibt das Unternehmen weltweit.
pet immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1996
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen
Am Anfang der Firma Beaphar aus Raalte in den Niederlanden stand ein 5-Minuten-Pudding. Diesen stellte der Firmengründer Bernhard Aa im Zweiten Weltkrieg für die niederländische Bevölkerung her. Dass man das Unternehmen heute nicht noch immer mit Süßspeisen, sondern vor allem mit Heimtieren verbindet, ist auf die Entwicklung der Firma seit dem Kriegsjahr 1943 zurückzuführen. Denn neben seiner Liebe zu süßen Desserts, wurde der Unternehmer Aa vor allem von seiner Liebe zu Heimtieren angetrieben. Und so präsentierte er dem Markt nur wenige Zeit nach dem Pudding mit „Beaphar Staupecid“, ein homöopathisches Mittel zur Förderung des Wohlbefindens bei Hunden. Während der Jahrzehnte erweiterte sich die Palette des Unternehmens dann um Arznei- und Heilmittel, Pflegeartikel, Hygieneprodukte sowie Premium- und Super-Premium-Ernährung für Vögel und Kleinsäuger. Die internationale Expansion des Unternehmens begann Anfang der 1970er Jahre, als Henk Aa die Geschicke des Unternehmens übernahm. Unter Leitung des neuen Direktors wurde die Produktpalette zudem um Nahrungsergänzungen mit gesundem Zusatznutzen erweitert. Heute, gut 70 Jahre nach seiner Gründung, zählt Beaphar zu den international führenden Unternehmen der pharmazeutischen Bedarfsartikelbranche für Heimtiere. Geführt wird das Unternehmen inzwischen in dritter Generation von Daan Aa und ist in über 86 Ländern aktiv. Der Vertrieb von Beaphar für den deutschen und österreichischen Markt erfolgt über eine eigene Niederlassung in Emmerich. Produziert werden die über 800 Produkte an verschiedenen Standorten in den Niederlanden, England und Frankreich. Trend zu Pflege der Tiere Profitiert hat das Unternehmen in den letzten Jahren vor allem vom Trend der Heimtierbesitzer, sich noch intensiver um ihre Tiere zu kümmern. „Wir sehen dabei weniger einen Trend hin zur Selbstmedikation von Heimtieren mit Arzneimitteln. Zumal die meisten Arzneimittel in Deutschland verschreibungs- oder apothekenpflichtig sind und damit eine entsprechende Beratung vorausgesetzt wird“, sagt Cyprian Langen, Vertrieb und Marketing bei Beaphar. „Sicherlich kann man jedoch einen Trend zur Pflege und Förderung der Gesundheit von Heimtieren ausmachen.“ Der Schwerpunkt der freiverkäuflichen Medikamente liege dabei vor allem im Segment der Ungezieferprodukte, die das Tier von Parasiten befreien und schützen sollen. „Von dieser Thematik ist nahezu jeder Heimtierhalter früher oder später einmal betroffen, besonders, wenn es sich um die Haltung von Hunden…
Zur Startseite
Lesen Sie auch