Ekel-Effekt oder Nahrung der Zukunft?
pet plus

Ernährung

Insekten als perfekte Alternative?

Ernährungsexperten halten Insekten für die Proteinquelle der Zukunft. Seit kurzer Zeit bieten auch Tiernahrungsanbieter Hundefutter aus Insektenprotein an - pet informierte sich über den Insektentrend.
pet immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1996
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen
Werden Insekten in Zukunft häufiger auf dem Speiseplan stehen? Auch im Hundefuttersortiment gibt es seit kurzer Zeit Anbieter, die das neuartige Futter auf dem Hundefuttermarkt etablieren möchten. Ein kluger und zukunftsorientierter Schachzug? Fakt ist, zumindest wenn es nach der Meinung der Welternährungsorganisation FAO geht, dass die Menschheit in Zukunft ohne den Verzehr von Insekten nicht mehr satt werden kann - und unsere Vierbeiner vermutlich auch nicht. Daher soll das, was in Ländern wie Thailand, China oder Afrika bereits zur Normalität gehört, auch in den westlichen Ländern irgendwann etabliert sein. Wissenswert ist, dass Insekten bei Ernährungsforschern nicht nur als zukunftsträchtige, sondern vor allem auch als gesunde Ernährungsquelle gelten.

Nährstoffreich

Insekten sind nährstoffreich, grundlegend hierbei ist der hohe Proteingehalt den Insekten besitzen. Insekten liefern, wie andere tierische Lebensmittel auch, Protein. Zudem sind Insekten fast frei von Kohlenhydraten, äußerst fett- und somit cholesterinarm sowie reich an Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen. Aber nicht nur beim Menschen, auch bei Tieren gilt die Entomophagie, so wird der Verzehr von Insekten bezeichnet, als gesund. Besonders für Tiere mit Allergien könnte ein Futter aus Insektenprotein eine Lösung sein. Da bisher nur wenige Tiernahrungshersteller Hundefutter aus Insektenproteinen anbieten, ist die Möglichkeit, dass bereits Unverträglichkeiten bzw. Allergien gegenüber Insekten entwickelt wurden, sehr gering. Wenn ein Hund allergische Reaktionen gegen sein Futter entwickelt, ist es oft schwer herauszufinden, welche Komponente des Futters die allergische Reaktion auslöst. Um möglichst viele Ursachen auszuschließen, eignet sich ein hypoallergenes Futter, das im besten Falle auf einer Proteinquelle basiert, die der Hund nie zuvor gefressen hat. Insektenprotein bietet daher eine ideale Grundlage für ein hypoallergenes Futter, da es bislang eine selten verwendete und hochwertige Proteinquelle im Hundefutter darstellt.

Nachhaltigkeit

Auch aus ökologischer Sicht spricht viel für Insekten als Proteinquelle. Die Haltung und Züchtung von Insekten ist platzsparender als die von anderen Nutztieren, zudem verbrauchen Insekten wenig Trinkwasser und können Nahrung effizienter umwandeln, da es wechselwarme Tiere sind und somit keine Energie verloren geht, um ihre Körpertemperatur aufrechtzuerhalten. Insgesamt verursachen Insekten wesentlich weniger CO2-Emissionen als andere Nutztiere.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch