News | Zooplus

Zurück

Licht und Schatten

Zooplus stellt sich auf die Corona-Krise ein

Zooplus-Vorstandsvorsitzender Dr. Cornelius Patt rechnet mit höheren Logistikkosten und eventuellen Absatzverlusten als Folge der Corona-Krise.

Ein Umsatzplus von 14 Prozent auf 1,524 Mrd. Euro, ein zufriedenstellendes Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) mit 11,8 Mio. Euro (2018: 8,6 Mio. Euro), aber auch ein deutlich schlechteres Ergebnis vor Steuern (EBT) in Höhe von -15,9 Mio. Euro gegenüber -2,3 Mio. Euro im Vorjahr - Licht und Schatten kennzeichnen die endgültigen Zahlen für das Geschäftsjahr 2019, die Zooplus, Europas führender Onlinehändler für Heimtierprodukte, nun vorlegte.
 
Für das laufende Geschäftsjahr, das stark von der Corona-Krise geprägt werden dürfte, rechnet Zooplus mit einer Wachstumsleistung im Bereich des Vorjahrs, also in Höhe von ca. 180 Mio. Euro. "Wir gehen im E-Commerce-Bereich von weniger Disruption als in klassischen Vertriebsformen aus", erklärt Vorstandsvorsitzender Dr. Cornelius Patt. Zwar geht er davon aus, dass auch Zooplus von der in Corona-Zeiten nach wie vor stabilen Nachfrage im Heimtierbereich profitieren werde. Allerdings sei nicht auszuschließen, dass auch sein Unternehmen in den kommenden Monaten höhere Logistikkosten und Absatzverluste in Kauf nehmen müsse.
 
Der Aufsichtsrat der Zooplus AG hat unterdessen beschlossen, den Vertrag des Mitbegründers und Vorstandsvorsitzenden Dr. Cornelius Patt für eine weitere dreijährige Amtszeit, beginnend mit dem 1. Januar 2021, zu verlängern.




|25. März 2020 | 08:53

VERSENDEN
 DRUCKEN 

Aktuelle Meldungen

Keine Interzoo mehr in diesem Jahr

Die Interzoo findet in diesem Jahr nicht mehr statt. Dies teilten die Nürnbergmesse und die Wirtschaftsgemeinschaft Zoologischer Fachbetriebe (WZF) Zur Meldung...

pet gibt’s jetzt kostenlos als E-Magazin

Egal ob im Homeoffice oder am Arbeitsplatz: während der Corona-Krise steht Ihnen auf petonline und hier die aktuelle Ausgabe des Fachmagazins pet als Zur Meldung...

Nestlé Purina übernimmt Lily’s Kitchen

Der Tiernahrungshersteller Nestlé Purina Petcare hat die englische Firma Lily's Kitchen übernommen. Lily's Kitchen gilt als führender Anbieter von Zur Meldung...

United Petfood übernimmt Spectrum-Werk

Der belgische Tiernahrungshersteller United Petfood, die zwölf Tiernahrungsfabriken in sieben verschiedenen Ländern betreibt, hat nun von Spectrum Zur Meldung...

pet Fachmagazin | Service

diy Fachmagazin Corona spezial

Die Corona-Krise und die Branche

Alle Nachrichten, Berichte und Informationen der petonline-Redaktion im Zusammenhang mit der Corona-Epidemie auf einen Blick. Die Seiten werden laufend aktualisiert. Da sich die Situation sehr schnell ändert, bitte Datum und Uhrzeit der jeweiligen Veröffentlichung beachten. CORONA spezial

pet Fachmagazin aktuelle Ausgabe

Unser Service während der Corona-Krise

Egal ob im Homeoffice oder am Arbeitsplatz - während der Corona-Krise steht Ihnen hier die aktuelle Ausgabe von pet kostenlos zur Nutzung am PC und auf mobilen Endgeräten zur Verfügung.

Zum E-Magazin

Aktuelle Zahlen, Statistiken und Analysen über den Zoofachhandel in Deutschland, Österreich, Schweiz. Die solide Datenbasis und Analysequelle für die Entscheider der Branche sowie für Unternehmensberatungen, Marktforschungsunternehmen und Verbände.

Jetzt bestellen

PET Fachhandel in D, A, CH

Jetzt Update sichern!


PET Fachhandel in D, A, CH
Das einzigartige Werk über den deutschen Zoofachhandel. Unentbehrliche Informationen für erfolgreiche Marketing-, Vertriebs- und Außendienst-Aktivitäten. Loseblattsammlung inkl. Ordner und Datenbank-CD.
Jetzt bestellen

Newsletter petonline.de

Das Neueste aus der PET-Branche dreimal wöchentlich um 13.00 Uhr per E-Mail auf Ihren Rechner.

Anmeldung genügt. Anmelden