pet plus

Neues Premium-Nassfutter

Mit einer hohen Handelsspanne von ca. 25 Prozent und aktiver Verkaufsförderung bietet Pur Tierbedarf seine Premium-Nassfutter-Linie „MaxiPur“ bundesweit an 

pet immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1996
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen
Erstmals zur Interzoo 2000  in Nürnberg hat sich das Hamburger Unternehmen als neuer Hersteller von Vollnahrung für Hunde und Katze mit seiner Marke „Maxi Pur“ dem Fachpublikum präsentiert. Zuvor war das Unternehmen schon in Norddeutschland aktiv und hat mit langen und  umfangreichen Produkttests den Markt sondiert. Die Akzeptanz des Dosen-Nassfutters beim Kunden und beim Tier sei, so das Unternehmen, derart positiv gewesen, dass sich Michael Kraemer (43), Mitinhaber und Geschäftsführer von Pur Tierbedarf GmbH, der zuvor schon lange Jahre in der Brache tätig war, entschloss, die Marke bundesweit anzubieten. Als Partner und Gesellschafter gewann er den Unternehmer Bruno von der Burg, der zu seinen Stammkunden zählte, selbst von „MaxiPur“ überzeugt war und das Futter regelmäßig an seine Westhighland-Hündin verfütterte.
Geschäftsführer Michael Kraemer.
Gesellschafter Bruno von der Burg.
Beider Inhaber legen großen Wert auf eine artgerechte und naturnahe Ernährung. Der Verdauungstrakt auch der heutigen Haustierrassen, so erklären sie, sei darauf ausgerichtet, Nahrungsbestandteile schnell zu verwerten und sofort in verfügbare Energie umzusetzen. Falsche und unausgewogene Ernährung könne zu Allergien, Juckreiz, stumpfem Fell, Magen- und Darmproblemen und anderen Zivilisationskrankheiten führen.
Die Premium-Marke „MaxiPur“ weist einen hohen Fleisch-anteil auf.
„MaxiPur“ weist nach Herstellerangaben einen sehr hohen Fleischanteil von ca. 70 Prozent auf. Laut Kraemer wird ausschließlich Fleisch deutschen Ursprungs und garantiert kein Tiermehl verwendet. Neben dem hohen Fleischanteil besteht das Futter aus weiteren natürlichen Zutaten wie vorgegartes Gemüse, Reis oder Nudeln. Auf künstliche Zusätze, Farb- oder Lockstoffe sowie Konservierungsmittel oder Sojazusätze wird konsequent verzichtet. Somit sei, so der Hersteller, eine gute Verträglichkeit und eine abwechselungsreiche  Ernährung gewährleistet. Durch die schonende Verarbeitung würden Vitamine, Spurenelemente und Mineralstoffe weitgehend erhalten bleiben.
Nach einer kompletten Überarbeitung des Packungs-Outfits und einer Sortimentsergänzung wird „MaxiPur“ in insgesamt acht Sorten inkl. zwei Sorten Schonkost für den Hund in 200-g-, 300-g-, 400-g- und 800-g-Dosen sowie vier Sorten für die Katze in je 200-g- und 400-g-Ring-Pull-Dosen angeboten.
„Um im Markt für Premium-Nassfutter bestehen zu können, müssen wir als kleinerer Produzent eben immer etwas Besonderes und immer etwas mehr bieten“, führt Michael Kraemer aus. So…
Zur Startseite
Lesen Sie auch