pet plus

Die FLH startet ihre Arbeit

Der Start der Fördergemeinschaft „Leben mit Heimtieren“ (FLH) verlief vielversprechend. Nun hat sich der Verein, der Ende 2012 aus der Power Allianz hervorging, zum Ziel gesetzt, mehr Zoofachhändler als Mitglieder zu gewinnen.
pet immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1996
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen
Bis Ende März hat der Verein schriftliche Zusagen für ein Budget von 76.750 € vorliegen. Hinzu kommen einige mündliche Zusagen von weiteren Unternehmen. Dennoch lässt der Verein keinen Zweifel daran, dass weitere Unterstützer benötigt werden. Vor allem Zoofachhändler will der Verein in nächster Zeit ansprechen, auch um in Deutschland flächendeckend aktiv sein zu können. Auf Wunsch verschiedener Mitglieder der ehemaligen Power Allianz bietet die FLH in ihrer Satzung unterschiedliche Formen der Mitglieds- und Unterstützungsmög­lichkeiten. So haben diejenigen Unternehmen, die sich aus unternehmenspolitischen Neutralitätsgründen keinem Verein als Mitglied anschließen mögen, die Möglichkeit, dem Freundeskreis der FLH im Sinne eines Spon­sors beizutreten und so die Vereinsziele tatkräftig zu begleiten. Der Verein betont auch, in keinerlei Konkurrenz mit bestehenden Branchenvereinigungen zu stehen oder zu treten, sondern allein seinen ideellen Zwecken zu dienen. Medienkampagne Mit dem Budget ist vorgesehen, eine zunächst auf zwei Jahre angesetzte intensive professionelle Medienkampagne zu führen. Die Fördergemeinschaft hat es sich dabei auf ihre Fahnen geschrieben, ihre medienrelevanten Themen markenneutral zu kommunizieren, um glaubwürdig zu sein und von keiner Marke beeinflusst oder gar dominiert zu werden. Mit dieser Prämisse sei es erstmals gelungen, so betont die FLH, „auch solche Branchenteilnehmer unter einem gemeinsamen Ziel an einen Tisch zu vereinen, die sich bislang als streng getrennt agierende Wettbewerber von Marken oder Systemen positioniert haben“. Nur ein untereinander neidloser und miteinander gesprächsbereiter Wettbewerb könne gegenüber Medien glaubwürdig auftreten und die Freude am Leben mit Heimtieren glaubhaft vermitteln, ist sich die FLH sicher. Bestandteil der geplanten Medienkampagne ist die Website www.leben-mit-heimtieren.de, die derzeit im Aufbau ist. Sie soll sich an Endverbraucher wenden und in erster Linie über das Hobby Heimtiere informieren. Nach der von der FLH sehr positiv bewerteten erstmaligen Vorstellung des Vereins auf der Aquaristik-Fachausstellung Aqua Fisch sind in den kommenden Monaten weitere Auftritte auf Messen und anderen interessanten Veranstaltungen geplant. Auch die PR-Arbeit soll weiter verstärkt werden. Lobbyarbeit Darüber hinaus will die Fördergemeinschaft jedoch auch weitere Funktionen übernehmen. Geplant ist die Ansprache weiter Teile der Bevölkerung hinsichtlich der Faszination des Lebens mit Heimtieren. Um…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch