pet plus

Große Erwartung in LED-Lichttechnik

Die Firma GHL Advanced Technology in Kaiserslautern entwickelt, produziert und vertreibt elektronische Geräte für Aquarien, Terrarien und Teich. Großes Potenzial sieht das Unternehmen vor allem in der LED-Lichttechnik.
pet immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1996
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen
Dass sein Unternehmen mal 95 Prozent des Gesamtumsatzes mit Produkten für die Heimtierbranche erwirtschaften wird, ahnte Matthias Groß vor zwölf Jahren noch nicht im Geringsten. Der Ingenieur und Informatiker gründete 2001 seine Firma, die Matthias Groß GmbH & Co. KG mit zwei Mitarbeitern. Tätigkeitsfeld war die kundenspezifische Entwicklung von Hardware, Software und Mechanik für Kunden aus der Industrie. Für die Firma Keiper-Recaro entwickelte das Unternehmen Steuerungen für Autositze. Antriebsmodule für die Kartonagenproduktion, elektronische Steuerungen für Klappladenantriebe und Universalprüfstände für Scheibenbremsen von Automobilen waren weitere Projekte, die Matthias Groß und sein Team im Auftrag von Industriekunden erledigten. Breites Sortiment Der Start in die Aquaristik reicht zurück bis ins Jahr 2003, als das Unternehmen mit dem „ProfiLux 1“ erstmals einen Aquariencomputer zur Messung von Parametern wie dem pH-Wert und der Temperatur auf den Markt brachte. Matthias Groß ist seit vielen Jahren selbst Aquarianer, war aber mit den bestehenden Geräten nicht zufrieden. Somit entschloss er sich, selbst Hand anzulegen und einen eigenen Aquariencomputer zu einem guten Preis-Leistungsverhältnis zu entwickeln und zu produzieren. In den folgenden Jahren brachte das Unternehmen zwei weitere Versionen auf den Markt, die gegenüber dem ersten Modell zahlreiche zusätzliche Funktionen umfassten. Im Unterschied zum „ProfiLux 1“ boten diese bei der Bedienung und der Statusabfrage wesentlich mehr Möglichkeiten für die Anwender. Für Teiche und für Terrarien wurden eigene Versionen auf den Markt gebracht. Bis März dieses Jahres ist es dem Unternehmen gelungen, ca. 12.000 „ProfiLux“-Systeme auszuliefern. Neben den Computern umfasst das Sortiment von GHL Advanced Technology, so der neue Unternehmensnamen seit dem vergangenen Jahr, auch technische Zubehörprodukte wie dimmbare Leuchtbalken, Aquarienlüfter, Sensoren, Dosierpumpenstationen, SMS-Module, Erweiterungskarten und –boxen sowie Schaltsteckdosenleisten und Schaltmodule. Im Ganzen führt das Unternehmen über 900 Artikel. Beleuchtung Großes Potenzial sieht Matthias Groß in LED-Beleuchtungslampen für die Aquaristik. Im vergangenen Jahr hat GHL Advanced Technology mit „Mitras“ eine Vollspektrum-LED-Hängeleuchte herausgebracht: mit neun Farbkanälen, Funk, USB, einem einstellbaren Spektrum zwischen 380 und 700 nm und der Möglichkeit, Mondphasen, Morgenrot, Sonnenwanderung und Gewitter zu simulieren. Mit dem…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch