pet plus

Neue Pläne, alter Ehrgeiz

Im größten Zoogeschäft der Welt, Zoo Zajac in Duisburg, blickt Inhaber Norbert Zajac auf ein erfolgreiches Jahr 2013 zurück. So begrüßte er letztes Jahr über 1,1 Mio. Kunden und verzeichnete Umsatzzugewinne bis zu 10 Prozent.
pet immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1996
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen
Wenn man bei Zoo Zajac in den zurückliegenden Jahren eines nie gekannt hat, dann war es Ruhe oder gar Stillstand. Das liegt zum größten Teil an Inhaber Norbert Zajac, dem wohl bekanntesten aber sicher auch umstrittensten Zoofachhändler Deutschlands, selbst. Denn im Gespräch mit dem Fachmagazin pet blickt Zajac nicht nur auf ein für ihn erfolgreiches Jahr 2013 zurück, sondern präsentiert schon weitreichende Pläne für 2014. Dabei soll in diesem Jahr unter anderem das Thema Vogel ganz groß geschrieben werden. „Das Thema mache ich 2014 zur Chefsache, denn es ist immer noch ein Segment mit sehr großem Potenzial“, sagt Zajac. Und so sollen auf dem 12.000 m² großen Areal des weltgrößten Zoo­fachmarktes auf rund 200 m² neue Vogelanlagen mit Volieren und neuen Käfigen entstehen. Und auch bei den Vogelarten wird Zajac auf die schon legendäre Artenvielfalt in seinem Markt wertlegen. So ist er unter anderem mit einem Züchter von Eichelhähern im Gespräch. Ein weiteres Highlight wird in 2014 auch eine neue Gruppe von Präriehunden eines belgischen Züchters, die Zajac in seinem Geschäft präsentieren möchte. Darüber hinaus sollen die Quarantänestationen in der Hundeanlage verdoppelt werden. 2013 im Rückblick Doch nicht nur der Ausblick auf 2014, auch der Rückblick auf 2013 scheint dem Zoofachhändler aus Duisburg sichtlich Freude zu bereiten. So verzeichnete Zoo Zajac in 2013 in seinem Zoofachgeschäft rund 1,1 Mio. Besucher, denen auf den umliegenden Arealen inzwischen rund 1.200 Parkplätze zur Verfügung stehen. Auch der Umsatz des Unternehmens stimmt Zajac positiv. „Wir konnten unsere Umsätze gerade in den zurückliegenden Monaten, Oktober, November und Dezember um bis zu 10 Prozent steigern.“ Dazu beigetragen hat mit Sicherheit auch die unglaubliche Auswahl an 80.000 Produkten, die Zajac derzeit von rund 500 Lieferanten bezieht. Etwas, das laut Zajac nicht zum Kunden- und Umsatzzuwachs beigetragen hat, ist die Werbung. „Wir haben unsere Werbemaßnahmen weitestgehend eingestellt und leben momentan eigentlich nur von der Mund-zu-Mund-Propaganda.“ Zum Bekanntheitsgrad des Unternehmens trägt entscheidend aber auch eine weitere Säule des Zajac-Imperiums bei: Die TV-Auftritte. „Wir hatten in 2013 bald jede zweite Woche ein Fernsehteam bei uns im Haus, das an einer Reportage gearbeitet hat.“ Darüber hinaus liefert Zajac zahlreiche Tiere für bekannte Sendungen wie „Das unglaubliche Quiz der Tiere“, „Terra X“, „Stern TV“, „Spiegel TV“ und „Abenteuer Leben“, die bereits zum viertel…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch