Animal Premium Food, nachhaltige Verpackungen
Animal Premium Food setzt bei seinen Produkten nicht nur auf gute Rohstoffe, sondern auch auf nachhaltige Verpackungen.
pet plus

Animal Premium Food

Nachhaltigkeit an der Grenze

Knapp 35 km vor der tschechischen Grenze hat das bayerische Unternehmen Animal Premium Food seinen Firmensitz. APF setzt bei seiner Tiernahrung unter anderem auf nachhaltige Ver­packungen in Form von recyclingbarem Lebensmitteldarm.
pet immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1996
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen
Das Thema Nachhaltigkeit spielt in der Heimtierbranche eine immer stärkere Rolle. Dies gilt auch für die Firma Animal Premium Food  (APF), die ihren Hauptsitz in Spiegelau, Bayern hat. Das Unternehmen, das erst 2006 gegründet wurde, produziert Allein- und Zusatzfutter für Hunde und Katzen und setzt bei der Produktion vor allem auf die Erfahrung seiner Unternehmens-Gesellschafter. "Zwei Gesellschafter von Animal Premium Food kommen aus der Fleischwarenbranche und sind sehr vertraut mit der Verarbeitung von Fleisch zu hochwertigen Lebensmitteln und besitzen auch die entsprechenden Maschinen", erklärt Simone Vogl, Geschäftsleitung bei APF. "Zudem kommen aus diesen Erfahrungen auch die Kenntnisse über Sterilisierung und Konservierung der Endprodukte."

Aktiver Tierschutz durch artgerechte Ernährung

Die Philosophie des Unternehmens, bei dem sechs Mitarbeiter in der Produktion und acht Mitarbeiter in der Verwaltung und Kundenbetreuung sowie weitere freie Mitarbeiter im Außendienst arbeiten, ist dabei simpel aber prägnant. "Wir haben uns den Slogan ' Aktiver Tierschutz durch artgerechte, gesunde Ernährung' auf die Fahnen geschrieben", sagt Vogl. Um diesen Slogan auch mit Leben zu füllen, hat das Unternehmen verschiedene Punkte in seinen Leitlinien festgesetzt, nach denen in der Firma gearbeitet wird. "Wir achten vor allem auf eine ausgewogene Zusammensetzung unserer Menüs, die nach ernährungswissenschaftlichen Erkenntnissen für die Tiere zusammengestellt wurden." Dabei wird bei AFP zwischen drei Produktgruppen unterschieden. Zum einen sind da die Tiernahrungen im Lebensmitteldarm.Zum anderen, die Tiernahrungen im wiederverschließbaren Glas und schließlich, die Zusatzartikel wie Lachsöl aus Norwegen. "Bei der Abwägung unserer Produkte achten wir sehr darauf, dass die Futterrationen beziehungsweise Tagesrationen entsprechend abgepackt sind. Das Sortiment umfasst daher Produktgrößen von  200 g bis zu 1 kg", sagt Vogl.
Nachhaltige Verpackung für Produkte
Doch nicht nur bei den Rezepturen will das Unternehmen seine nachhaltigen Ansprüche unter Beweis stellen. Auch bei der Materialauswahl setzt AFP hohe Maßstäbe an. "Wir verwenden keine Dosen, sondern einen recyclebaren Lebensmitteldarm, der nur einen Bruchteil des Dosengewichts ausmacht, und das Produkt bleibt im Lebensmitteldarm…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch