Das Team von Garnelio.de
Das Team von Garnelio.de aus Mannheim um Inhaber Farschad Farhadi (ganz links).
pet plus

Aquaristik - Garnelio.de

Aus dem Iran nach Mannheim

Mit seinem Online-Handel Garnelio.de hat sich Farschad Farhadi in den vergangenen Jahren einen sehr guten Ruf innerhalb der deutschen Aquaristikszene erarbeitet. Mit seinen Tieren beliefert er auch größere Handelsketten.
pet immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1996
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen
Die Geschichte des Wirbellosen-Versandhandels Garnelio.de beginnt genau genommen im Iran, wo der damals vierjährige Farschad Farhadi sein erstes Aquarium bekam. Er bestückte es mit selbst gefangenen Krabben aus dem Fluss hinter dem Haus der Familie. Die Leidenschaft für die Aquaristik hat Farhadi bis heute nicht losgelassen. So wurde aus dem kleinen Aquarium eines iranischen Kindes mit Garnelio.de einer der großen und wichtigen Versandhändler für die Wirbellosenszene sowie Fachhändler in Deutschland. 
Die wachsende Beliebtheit des Geschäfts zeigt sich dabei auch in der Zahl der Umzüge seit der Gründung des Unternehmens. "Wir sind in den letzten Jahren schon dreimal umgezogen, weil die Geschäfte einfach zu klein wurden", so Farhadi. Und der nächste Umzug deutet sich schon an, auch wenn das Ladenlokal in Mannheim mit seinen 500 m² schon einigen Platz für die Zuchtanlagen für Garnelen, Krebse, Muscheln sowie die Verpackungsabteilung, die Büros und eine gemütliche Lounge für Besucher bietet. Die Zuchtanlage, in der sich momentan rund 220 Wirbellosen-Arten tummeln, fasst 20.000 Liter und wird so oft wie möglich um neue Formen erweitert.

Online-Handel steht im Vordergrund

Obwohl die Lounge im Eingangsbereich sich zum Verkaufsgespräch über Wirbellose bestens eignet, sieht Farhadi dennoch den Online-Shop als klare Priorität an. "Bei uns ist es ganz klar, dass es ohne den Umsatz des Online-Shops keinen stationären Standort gäbe." Und auch das Online-Geschäft mit den Wirbellosen ist schwieriger geworden. "Am Anfang gab es außer uns nur einen anderen Online-Shop für Wirbellose. Das hat sich jetzt natürlich verändert", sagt Farhadi. Um seinen Kundenkreis zu vergrößern, fungiert Garnelio.de seit einer Weile auch als Großhändler für Fachhändler und große Zoofachhandelsketten wie Kölle Zoo. Das Verhältnis des Umsatzes von Online-Shop zu Großhandel beträgt dabei zwei Drittel zu ein Drittel.

Social Media ist wichtiges Instrument

Doch auch der direkte Kontakt zu den Endkunden ist Farhadi wichtig. "Wenn du dich gegen die Konkurrenz behaupten willst, dann geht das nur durch den ganz direkten Kontakt zu den Kunden." Dafür nutzt Garnelio.de, bei dem momentan fünf bis sieben Festangestellte beschäftigt sind, auch ganz intensiv das Angebot der…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch