Barf-Shop im Kölle Zoo Heilbronn
Der neue Barf-Shop im Kölle Zoo Heilbronn.
pet plus

Kölle Zoo

Kölle Zoo im neuen Look

Nach den Standorten in Ludwigshafen, Karlsruhe und Weiterstadt hat Kölle Zoo nun auch seinen Markt in Heilbronn umgestaltet. Neu ist unter anderem ein integrierter Barf-Shop sowie eine vergrößerte Hundeabteilung.
pet immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1996
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen
Alles neu macht eigentlich der Mai. Kölle Zoo hat sich diesen Spruch jedoch für das Ende des Jahres zurechtgelegt und im vergangenen Dezember seinen komplett überarbeiteten Markt in Heilbronn präsentiert. Im Fokus des Umbaus stand dabei, wie auch in den bereits relaunchten Kölle Zoo-Märkten in Ludwigshafen, Karlsruhe und Weiterstadt, die Anpassung der Sortimentsflächen in den Bereichen Hund, Katze, Kleintier und Aquaristik.

Integrierter Barf-Shop

Neben vielen optischen Veränderungen wurden auch die Flächen verschiedener Abteilungen vergrößert. So finden Hundehalter ihre Produkte nun auf einer 50 m² größeren Fläche. Darüber hinaus wurde das Sortiment der Hundeabteilung neu aufgestellt und ergänzt. Dem Trendthema Barfen wurde am Standort in Heilbronn gleich ein ganzer Shop mit einer Verkaufsfläche von 60 m² gewidmet. Der Shop mit dem Namen "Lottis Häppchen" bietet den Kunden neben Naturkausnacks auch Tiefkühltruhen mit Rohfleisch sowie alle Zusätze für eine komplette Barf-Mahlzeit. Aufgemacht ist der Shop-in-Shop im rustikalen Design mit alten Leiterwägen, Flechtkörben sowie Fleischerwaagen, holzgerahmten Schwarzweiß-Bildern und Sitzmöbeln mit sichtbarer, altersbedingter Patina.
Doch nicht nur die Optik, sondern auch Veränderungen in der Handhabung der Produkte waren ein wichtiger Bestandteil des Umbaus. So werden die Hundebetten im umgebauten Markt nicht mehr in deckenhohen, engen Regalen, sondern auf großzügigen Podesten präsentiert. Dadurch ergibt sich laut Kölle Zoo ein einfacheres Handling für Mitarbeiter und Kunden. Die Futterbar machte derweil den Katzensnacks Platz, und das Schaubecken im Eingangsbereich wurde entfernt, um eine ertragreiche Fläche für Aquariendeko zu schaffen. In der Aquaristikabteilung können sich die Heilbronner nun an einem SB-Wasserpflanzenkonzept zudem selbst mit Wasserpflanzen versorgen. Darüber hinaus hat Kölle Zoo den Frequenzbringer Lebendfuttersortiment spür- und sichtbar ausgeweitet. Auch vor der Kleintierabteilung hat der Filialist nicht Halt gemacht. Dort ließ er eine ehemalige Papageienvoliere zu einer tiergerechten Kleintieranlage mit viel Platz und Rückzugsmöglichkeiten umgestalten. Alles neu macht also auch der Dezember.
Kölle Zoo, Papageienvoliere
Eine Papageienvoliere wurde in ein Kleintiergehege umgewandelt.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch