Die beiden neuen Geschäftsführer (von links) Dr. Hans-Jörg Gidlewitz und Alfred Glander mit Torsten Toeller, der Vorsitzender des Verwaltungsrats bleibt. Foto: Fressnapf Holding SE
Die beiden neuen Geschäftsführer (von links) Dr. Hans-Jörg Gidlewitz und Alfred Glander mit Torsten Toeller, der Vorsitzender des Verwaltungsrats bleibt. Foto: Fressnapf Holding SE
pet plus

Fressnapf

Neue Führungsstruktur bei Fressnapf

Fressnapf-Gründer Torsten Toeller zieht sich aus dem opera­tiven Geschäft zurück. Künftig werden die beiden Geschäftsführer Alfred Glander und Hans-Jörg Gidlewitz das Handelsunternehmen leiten.
pet immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1996
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen
Die Fressnapf-Gruppe veränderte zum 1. Oktober ihre Führungsstruktur. Alfred Glander wird Vorsitzender der Geschäftsführung (CEO), Hans-Jörg Gidlewitz verantwortet unverändert als kaufmännischer Geschäftsführer (CFO) die Bereiche Finanzen, IT und Personal. Hinzu kommt der Bereich Recht. Beide werden von neun weiteren Führungskräften unterstützt (siehe Kasten). Dieses Geschäftsleitungsgremium verantwortet das gesamte operative Geschäft. 
Zu den Mitgliedern der Geschäftsleitungsgruppe gehören auch zwei Senior Vice President Sales: Norbert Marschallinger, der bisherige Country Manager für Österreich, der künftig für Deutschland, Österreich, die Schweiz und Luxemburg zuständig sein wird, sowie Michael Trapp, der bislang den Bereich Regional Sales Europe verantwortete, und nun als Senior Vice President für die Länder Italien, Frankreich, Polen, Irland, Belgien, Dänemark und Ungarn sowie für die Expansion zuständig sein wird. Die jeweiligen Country Manager werden künftig direkt an diese beiden Manager berichten.
Unternehmensgründer und Inhaber Torsten Toeller zieht sich aus dem operativen Tagesgeschäft zurück, bleibt aber Vorsitzender des Verwaltungsrats. Der Verwaltungsrat der Fressnapf Holding SE will die Geschäftsentwicklung im engen Dialog mit der Geschäftsleitung weiter erfolgreich vorantreiben. Folkert Schultz wechselt zur gleichen Zeit aus der Geschäftsführung in den dann fünfköpfigen Verwaltungsrat. Marc Lukies scheidet nach rund 14 Jahren aus der Geschäftsführung von Fressnapf aus und wird zukünftig in der Allegro Invest SE, dem Family Office von Toeller, neue Aufgabenfelder übernehmen.

"Position der Stärke"

"Wir handeln aus einer Position der Stärke, um auch in Zukunft weiter nachhaltig profitabel zu wachsen. So bauen wir die Marktführerschaft in Europa auf allen Kanälen aus", unterstreicht Glander. In den kommenden fünf Jahren soll die Anzahl der Filialen von derzeit 700 auf 1.400 eigene Fachmärkte verdoppelt werden.
Darüber hinaus gehören zu Fressnapf in Deutschland ca. 700 weitere Märkte, die im Franchising betrieben werden. Der Schwerpunkt der künftigen Expansion soll neben Deutschland auf den Ländern Frankreich, Italien und Polen liegen. Der Markteintritt in weitere Länder wird derzeit nicht angestrebt, sei für die Zukunft aber auch nicht ausgeschlossen, betont Glander. 
Die Integration des Online-­Kanals und seine Internationalisierung soll weiter vorangetrieben werden, um das Unternehmen zum integrierten Cross-Channel-Händler weiterzuentwickeln. Die…
Zur Startseite
Lesen Sie auch