Kölle-Zoo-Fachmarkt in Münster
Der Kölle-Zoo-Fachmarkt in Münster wurde einem Relaunch unterzogen.
pet plus

Kölle-Zoo

Emotional in die Zukunft

Kölle-Zoo relauncht seine Märkte. Der Anfang wurde in Münster gemacht. Im Mittelpunkt steht die Einrichtung der BARF-Shops "Lottis Häppchen". Die Fachhandelskette verspricht sich davon vor allem emotionalen Mehrwert
pet immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1996
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen
Bereits auf dem Heimtierkongress 2015 in Fulda hatte Geschäftsführer Matthias Pohl das Konzept erläutert und den Ausbau der Filialen angekündigt. Die Hälfte aller 14 Standorte ist bis jetzt mit einem BARF-Shop ausgestattet, alle anderen sollen in den nächsten zwei Jahren nachziehen. Damit einhergehend werden die Fachmärkte einem Gesamtrelaunch unterzogen.

Start in Münster

Der jüngste Relaunch fand in der Münsteraner Kölle-Zoo-Filiale statt. Dabei wurde das Flächenkonzept der Hunde- und Katzenabteilung neu moduliert: ­stolze 310 neue Regalmeter, 35 neue Gondelflächen, 20 Palet­tenplät­ze Katzenstreu, Podestflächen für Hundekissen und Kratzbäume sowie 270 Weinkisten für Naturkausnacks, Gemüseflocken und Nahrungsergänzungen wurden dabei auf die Ladenfläche geschafft. Aus der ehemaligen Terraristikabteilung, die bis auf ein Basissortiment an Futter und Zubehör abgebaut wurde, entstand unter kreativer Leitung der Essener Agentur Treamis der BARF-Shop mit über 500 "Lottis Häppchen"-Produkten, erstmals auf einer vergrößerten Fläche von rund 65 m².In den Abteilungen Hund und Katze wurden die Regalplatzierungen und Module anhand von Auswertungen überarbeitet und das Facing der Top-Produkte wurde optimiert. Auch wurden neue Marken, wie zum Beispiel "Platinum", als Frequenzbringer eingebettet. Bei der Präsentation von Katzenhöhlen, Hundekissen und -betten haben sich die Verantwortlichen dem Problem angenommen, dass weder Handling noch Sichtbarkeit in den Regalen optimal waren. Es wurde mit der kundenorientierten Präsentation auf Podesten gelöst.

Synergie-Effekte nutzen

"Ein positives Wachstum verzeichnen wir in den Bereichen Hund, Katze, Aquaristik sowie bei Vogel und Kleintier", berichtet Marketing- und Vertriebsleiter Ramin Danaei. Von den Wachstumsmärkten Hund und Katze profitieren auch die übrigen Tierabteilungen messbar, denn durch die Anpassung der Sortimente und Flächen werden die Zielgruppen erweitert und die Kundenfrequenz wird gesteigert. BARF spielt dabei eine wichtige Rolle: "Mit dem neuen Fokusthema erreichen wir neue Kunden wie auch durch die Integration neuer Marken oder durch die Kommunikation auf neuen Kanälen, wie zum Beispiel mit Anzeigen und Beiträgen in Hundefachmagazinen", so Ramin Danaei weiter. Auch können damit Kunden für andere Themen begeistert werden, wie zum Beispiel Aquaristik oder Teich.

Neue Wege finden und gehen

Die Zukunft des stationären Handels sieht Kölle-Zoo nach wie vor im "emotionalen Mehrwert für den Kunden" und nach der…
Zur Startseite
Lesen Sie auch