Bellomania, Atrium-Napf
„Der ‚Atrium‘-Napf ist das Gesicht unserer Firma“, Bita Salz.
pet plus

Bellomania

"Das tun, wofür man steht"

Der Hundezubehörspezialist Bellomania feiert sein zehn­jähriges Bestehen. pet sprach mit der Firmengründerin und Inhaberin Bita Salz.
pet immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1996
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen

Was war Ihre größte Moti­vation zur Gründung des Unternehmens Bellomania? 

Meine größte Motivation war die Unwissenheit darüber,  was auf mich zukommen würde und die Liebe zu meinem Schäferhund.

Was waren im Jahr 2006 Ihre Ziele für das Unternehmen? 

Das Unternehmen habe ich fünf Tage nach meinem 25. Geburtstag gegründet. Damals hat mir jeder in meinem Umfeld davon abgeraten. Nur mein Vater hatte ein Gespür dafür, dass ich mich auf meinem Weg befinde. Ich war damals viel zu jung, um richtige Ziele zu haben. In erster Linie wollte ich einfach das tun, was mir Spaß macht und worin meine Talente liegen.

Wo sehen Sie Ihr Unternehmen im Jahr 2026?

Ich plane keine zehn Jahre im Voraus. Dass wir jetzt schon in unserem zehnten Jubiläumsjahr stecken, hat mich komplett überrumpelt. 

Was war Ihr größter geschäftlicher Irrtum in den letzten zehn Jahren?

Oh, davon gab es jede Menge! Da ich vor der Unternehmensgründung zehn Jahre lang sehr erfolgreich im Modegeschäft tätig war und über keinen betriebswirtschaftlichen Background verfügte, lautete die Devise immer "learning by doing". Ich habe mir jedes noch so kleine Detail selbst angeeignet. Heute kann ich im Lager genauso arbeiten wie im Management oder in der Kundenbetreuung. Das weiß mein Team zu schätzen. Letztendlich kommt es nicht darauf an, wie viele falsche Entscheidungen man trifft, sondern dass man überhaupt Entscheidungen trifft. 

Und welches war Ihre beste unternehmerische Entscheidung in den letzten zehn Jahren?

Die beste Entscheidung war, dass ich den Mut hatte, das zu machen was ich liebe. Unser Erfolg hat sich erst spät eingestellt. Ich habe sieben Jahre für meine Ideenwelt mit Leidenschaft gekämpft. Das hält man nicht aus, wenn man nicht das tut, wofür man steht. 

Benennen Sie bitte die drei größten Verbesserungen, die Sie bei Ihren Produkten im Vergleich zu Mitbewerbern umgesetzt haben (insbesondere bei Leinen und Halsbändern)?

Wir sind nach meinen Informationen deutschlandweit der einzige Hersteller, der eigene Karabinerhaken produziert. Unsere Karabinerhaken sind nicht nur sehr formschön designt, sie haben auch eine deutlich höhere Zugkraft als gewöhnliche Karabiner. Mit der Verwendung von Neopren haben wir einen Trend losgetreten. Neopren trocknet sehr schnell und liegt angenehm weich auf der Haut. Das haben wir uns zunutze gemacht und eine sportliche Outdoor-Kollektion, bestehend aus Halsbändern, Leinen und Geschirren, entwickelt. Diesen Trend haben nach uns viele andere Hersteller aufgegriffen und versucht…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch