Lunderland-Tierfutter
Lunderland-Tierfutter wird auch in diesem Jahr wieder auf der Interzoo ausstellen, in Halle 4A, Stand 506.
pet plus

Lunderland

Lunderland vertreibt künftig direkt

Die Lunderland Tierfutter GmbH ändert ihre Vertriebspolitik. Damit wolle das Unternehmen die Position des kleinen, inhaber­geführten Zoofachhandels stärken, erklärt die Firma.
pet immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1996
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen
Die Boos Futtermanufaktur stellt mit sofortiger Wirkung den Großhandelsvertrieb der Produkte der Lunderland-Tierfutter GmbH ein und wird sich zukünftig allein auf die Produktion der Fleischdosen und auf die Vermarktung seiner Eigenmarke konzentrieren. Die Lunderland-Produkte sind zukünftig ausschließlich über Lunderland zu den dort gültigen Fachhandels-Konditionen erhältlich, verkünden die beiden Unternehmen in einer Pressemitteilung. 
"Back to the roots", lautet die Devise. Der Schritt erfolge vor dem Hintergrund einer nur mäßigen Umsatzsteigerung durch den Vertrieb über den Großhandel, erklären Lunderland-Geschäftsführerin Susanne Lundershausen und ihr Mann Peter Lundershausen, der als Prokurist im Unternehmen tätig ist. "Es kam lediglich zu einer Umsatz-Verlagerung", so Lunderland. "Die Produkte wurden zunehmend über den investorengesteuerten Online-Handel sowie über Baumarkt- und Gartenmarktketten vertrieben, und kleine, beratungsfreudige Fachhändler haben deutliche Umsatzrückgänge hinnehmen müssen", erklären Susanne und Peter Lundershausen. 

Nur eine Preisliste

Diese Entwicklung wolle das Unternehmen mit Sitz in Salzwedel nicht unterstützen, zumal die Produkte von Lunderland und Boos teilweise eine kompetente Kundenberatung erfordern und "kaum über einen Vollsortimenter-Versandhandel oder über Baumärkte vertrieben werden können, weil es dort an der notwendigen Fachkompetenz fehlt". Nach Anischt der Firma Lunderland ist der Verkauf über den Fachhandel trotz etwas höherer Preise die verbraucherfreundlichere Vertriebsform.Alle Kunden, die die Lunderland Produkte bisher über Boos bezogen haben, können die Produkte nun über Lunderland zu den dort gültigen Fachhandelskonditionen beziehen. Bei Lunderland gilt eine Preisliste für alle, d. h. Großunternehmen erhalten dieselben Konditionen wie der kleine, inhabergeführte Fachhandel, so die Lunderland-Geschäftsführerin. 
Auf Facebook wurde die Änderung der Vertriebspolitik im Wesentlichen begrüßt. "Als kleiner Händler finde ich solche Aktionen sehr lobenswert", schreibt eine Fachhändlerin. Ein anderer meinte bewundernd: "Mutig. Chapeau!". Es gab aber auch eine kritische Stimme, die meinte, dass es Lunderland bei seinem Schritt eher um höhere Margen als um das Wohl des kleinen Fachhandels…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch