Ralf Majer-Abele
pet plus

Kommentar

In der Vielfalt liegt die Würze

pet immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1996
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen
Sieht man mal von den ärgerlichen Problemen bei der Registrierung der Fachbesucher am ersten Messetag ab, stellte die Interzoo 2016 ein durchweg gelungener Treff der internationalen Heimtierbranche dar. Mit rund 39.000 Fachbesuchern aus über 90 Ländern und sieben Prozent mehr Ausstellern als noch vor zwei Jahren erlebte Nürnberg die größte Interzoo aller Zeiten - und das, obwohl einige der führenden Branchenakteure der Messe in diesem Jahr die kalte Schulter gezeigt haben.
Bemerkenswert ist vor allem, dass es in den Messehallen keineswegs nur gleiche oder ähnliche Produkte zu sehen gab, sondern auch eine ganze Reihe an Neuheiten, die durchaus dazu beitragen könnten, der Heimtierbranche neuen Schwung zu geben.
Viel stärker als bei der Tiernahrung schlug sich dieser Innovationsreichtum beim Heimtierzubehör nieder. Da stieß man auf Hundenäpfe mit einigen Extras oder auf neues interaktives Spielzeug für Hunde und Katzen. Ein Schweizer Unternehmen präsentierte eine Hunderampe, die eine sinnvolle Ein- und Ausstiegshilfe fürs Auto darstellt. Bei Sureflap wurde eine Futterschale vorgestellt, die einen bewegungsgesteuerten Deckel besitzt, der sich beim Annähern des Hundes oder der Katze öffnet und nach dem Entfernen wieder schließt. Bei einer anderen Firma gab es einen Futternapf mit eingebauter Gewichtsanzeige der Futtermenge zu bestaunen.
Nicht alle der in Nürnberg gezeigten neuen Produkte werden auch Erfolg am Markt haben. Von einigen wird schon in einigen Monaten so gut wie nichts mehr zu hören sein. Aber Neuheiten, soweit sie diesen Namen zu Recht tragen, stellen neue kreative Denkansätze dar, die unserer emotionalen Heimtierbranche gut tun.
Gerade in Zeiten, in denen sich jede Fachhandelsgruppe mit Eigenmarken vor der Konkurrenz zu schützen versucht, ist es wichtig, dass Markenhersteller mit Innovationen dagegenhalten. Es ist vor allem die Vielfalt, von dem unsere Branche lebt. Für unabhängige Fachhändler ist es besonders wichtig, sich mit Alternativprodukten von den großen Ketten abzuheben. In so gut wie jeder Wa­rengruppe gibt es Lieferanten, die von den Ketten (noch) ignoriert werden, oft aber innovativer und einfallsreicher sind als die führenden Lieferanten. Auf der Interzoo konnte man Bekanntschaft mit vielen von ihnen machen - auch ein Grund, alle zwei Jahre nach…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch