Besuchermagnet Interzoo
Die Interzoo war wieder mal ein Besuchermagnet.
pet plus

Rückblick

Überraschend innovativ

Immer das Gleiche? Keine neuen Ideen? Von wegen! Auf der Interzoo 2016 wurden vor allem im Zubehörbereich sehr viele pfiffige Ideen vorgestellt. Wer nicht auf der Messe war, hat wirklich etwas verpasst.
pet immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1996
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen
Gute Stimmung, interessante Produktneuheiten und viele Kontaktmöglichkeiten: die Interzoo in Nürnberg bleibt das Top-Ereignis der internationalen Heimtierbranche. Mit rund 39.000 Fachbesuchern aus über 90 Ländern stieg die Zahl der Besucher gegenüber der Messe vor zwei Jahren um fünf Prozent. Die Zahl der Aussteller wuchs sogar um sieben Prozent auf 1.818 Anbieter aus 61 Ländern (vgl. Kurzbericht in pet 6/2016). Gab es im Vorfeld der Weltleitmesse bei Fachhändlern noch Zweifel an dem wirklichen Gehalt an neuen Produkten, so zeigten sich vor Ort selbst altgediente Brancheninsider überrascht über das hohe Innovationspotenzial vieler Anbieter. Zum ersten Mal hatten die Aussteller die Möglichkeit, ihre Neuheiten in der so genannten "Interzoo Product Showcase" zu präsentieren. Die Sonderfläche im Foyer des Messeeingangs Mitte stieß an allen vier Messetagen auf großes Interesse.

Viele neue Ideen

Dass in Nürnberg eine Vielzahl an neuen getreidefreien und Bio-Tiernahrungsprodukten angeboten wurde, dürfte niemanden überrascht haben. Auch dass Snacks in allen Formen und Variationen präsentiert wurden, kam alles andere als unerwartet. Aufhorchen ließen aber vor allem interessante Innovationen im Zubehörbereich. Etwa die Hunderampe, die das Schweizer Unternehmen 4pets by Brüggli vorstellte. Sie ermöglicht Hunden ein problemloses Ein- und Aussteigen ins Auto. Für viel Aufsehen sorgte bei den Fachbesuchern auch der "Yummynator", ein rutschsicheres und selbsthaftendes Fütterungskonzept der gleichnamigen österreichischen Firma, das Napf und Platzmatte in einem Produkt vereint. Auch die komfortabel ausgestatteten Trinkgefäße der US-amerikanischen Firma Trisen International, die für Hunde, Katzen und Nager unter der Marke "Choco Nose" präsentiert wurden, verdienten Beachtung. Interaktives Spielzeug wie "Nerf Dog" und "Bomber" von Hagen oder die "Dog Activity Trainer" von Trixie zeigen, dass sich der Zubehörbereich derzeit rasant verändert und sich immer anspruchsvollere Produkte auf dem Markt breitmachen. Das gilt auch für die "Sure­Feed"-Futterschale der englischen Firma Sure Flap, die einen bewegungsgesteuerten Deckel besitzt, der sich beim Annähern des Hundes oder der Katze öffnet und nach dem Entfernen wieder schließt. Oder für die chinesische Firma Petkit, die auf der Interzoo einen Futternapf mit eingebauter Gewichtsanzeige für die Futtermenge präsentierte. Sowieso werden computergestützte Produkte fürs Heimtier immer gefragter: Auf der Interzoo stellten gleich mehrere…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch