Wahl,
pet plus

Wahl

Für Fellpflege die erste Wahl

Industrieunternehmen im Schwarzwald haftet der Ruf an, eher traditionell statt in die Zukunft zu denken. Nicht so bei Wahl in Unterkirnach. Hier geht es mit großen Schritten voran.
pet immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1996
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen
Seit über 70 Jahren ist die Marke Moser eine deutsche Erfolgsmarke für die Fellpflege von Heimtieren. 1996 wurde die Marke mitsamt dem Unternehmen von der amerikanischen Wahl Clipper Corp. übernommen.
Heute teilt sich das Sortiment in drei Produktgruppen auf: Unter "Wahl Professional Animal" bedient das Unternehmen professionelle Groomer und Veterinäre. Darüber hinaus werden unter dieser Marke Produkte für jegliche Anwendungen in der Fellpflege für Pferde und im Nutztierbereich entwickelt. "Moser Animalline" ist die Produktgruppe für den Privatanwender, der die Geräte vornehmlich im Zoofachhandel bezieht. Hinzu kommt eine Produktlinie für Friseure und Barber. Seitens des Mutterkonzerns Wahl stehen die Groomer im Fokus, der Zoofachhandel als Absatzkanal wurde nicht explizit vorangetrieben.
Heimtierbranchenkenner Sven Blume kam im Juli 2014 nach Unterkirnach. Er hat als Director Animal EMEA den Zoofachhandel im Visier und verantwortet Vertrieb, Produktmanagement und das Marketing der Marken "Moser Animalline" und "Wahl Pro Animal". Er hat sich ein schlagkräftiges Team aus Vertriebsprofis aufgebaut. So kam erst kürzlich Veronika Kröger als Sales Manager Animal Central Europe dazu. Sie leitet das Vertriebsteam mit Hendrik Fröse, Emanuel Tierientiew und Susanne Hohmann. Unterstützt von den beiden Produktmanagerinnen Damaris Höld für Pet und Juliane Graneß für Large Animal entstehen nicht nur die Produkte, sondern auch wirkungsvolle Unterstützung für den Fachhandel. "Durch das hervorragende Zusammenspiel des gesamten Teams entsteht eine Nähe zum Kunden, dessen Rückmeldungen direkt in die Produkte einfließen", unterstreicht Sven Blume.

Digitaler Support

Mit einer neuen Website sowie einer verstärkten Präsenz in den bekannten Social-Media-Kanälen will man bei Wahl in Unterkirnach die Anwender der "Moser Animalline"-Geräte unterstützen und begleiten. Dafür zuständig ist Madlen Götz, ihres Zeichens Junior Marketing Manager Animal. Für sie steht die direkte Kommunikation mit den Anwendern im Fokus, deren Hemmschwelle im Social-Media deutlich niedriger ist, sich an einen Experten zu wenden.
"Nicht nur der Anwender, sondern insbesondere der Zoofachhandel soll von diesen Aufwendungen profitieren" betont Madlen Götz. Denn die Kunden werden dadurch bereits zuhause affin für die Fellpflege und bekommen Anwendungstipps, Einsatzgebiete und Erfahrungen kommuniziert. Die Beratung am POS, sowie die Möglichkeit die Geräte in die Hand zu nehmen und auszuprobieren runden die…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch