Pet Fair Asia,
Bildunterschrift anzeigen
Auch deutsche Marken erfreuen sich großer Beliebtheit in China.
pet plus

Pet Fair Asia

Erfolgreich, trotz Corona

Die Pet Fair Asia fand vom 19. bis 23. August in Shanghai statt. Begleitet wurde sie von Online-Sitzungen. Und eine B2B-Plattform feierte Premiere.
pet immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1996
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen
Als "ein anregendes Ereignis in einem Jahr der Unsicherheiten" bezeichnet der Veranstalter VNU Exhibitions Asia die 23. Auflage der Pet Fair Asia. Die Zahlen sprechen für sich: 1.683 Aussteller (Vorjahr: 1.591) in 17 Hallen (Vorjahr: 14) konnten fast 71.000 (Vorjahr: 67.163) Besucher empfangen. Das Wachstum hebt der Veranstalter vor dem Hintergrund noch geltender Reisebeschränkungen besonders hervor. Internationalen Messebesuchern, die nicht anreisen konnten, wurden Live-Video-Sitzungen angeboten.
Auf der Pet Fair Asia wurde deutlich, welche Kategorien in der Corona-Pandemie zu den Gewinnern zählten. So wurden zahlreiche neue Heimtiernahrungsmarken, zumeist im Mittel- bis Premiumsegment positioniert, vorgestellt. Einige der Anbieter haben ihre Produktion in ausländischen Fabriken hervorgehoben. Neuseeland und Kanada führen dabei die Liste an.Auch die Zahl der auf der Messe präsentierten Importmarken hat zugenommen, was der Veranstalter als ein anhaltendes Vertrauen chinesischer Heimtierbesitzer in ausländische Produkte deutet, aber auch als eine wachsende Zahl ausländischer Hersteller, die vom chinesischen Zoll und Landwirtschaftsministerium für den allgemeinen Handels­import zugelassen sind.

Großes Rahmenprogramm

Auf der Pet Fair Asia gestartet wurde die B2B-E-Commerce-Plattform "Asia Pet Online" speziell für die Heimtierbranche in Asien. Sie steht derzeit in China tätigen Unternehmen offen, soll aber weltweit eingeführt werden.
Am Tag vor der Messe fand der 10. Internationale Pet Industry Summit statt. Über 1.000 Delegierte erhielten einen exklusiven Einblick in die neuesten Trends auf dem chinesischen Markt. Einige Redner, die nicht nach Shanghai fliegen konnten, wurden online hinzugeschaltet. Eine Premiere war auch das so genannte Matchmaking-Programm. Hier konnten sich Unternehmen mit lokalen Käufern live auf der Pet Fair Asia treffen. Diese Möglichkeit wurde registrierten Ausstellern angeboten, die die Reise zur Pet Fair Asia nicht antreten konnten.Zu den weiteren Veranstaltungen und Seminaren während der Messe zählten unter anderem die Asia Pet Veterinary Conference, eine Heimtier-Modenschau, der "CKU 2020 Grooming Elite"-Wettbewerb, Tierschutzseminare, eine Hundeolympiade und Veterinärcamps für Kinder.
"Insgesamt hat die 23. Pet…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch