Foto: Christian Schröder, Pixabay
Foto: Christian Schröder, Pixabay
pet plus

Verkaufen im Internet

Die Bedeutung eines Onlineshops hat die Corona-Pandemie unter Beweis gestellt. Verkaufstrainer Hans Günter Lemke nennt 15 Punkte, was bei Platzierungen im Internet zu beachten ist.
pet immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1996
Abonnement Print & Online
Angebot zum Kennenlernen
Direkt weiterlesen

1. Präsenz

Jeder Händler muss im Internet zu finden sein, mindestens mit einer permanent gepflegten Internetseite. Immer mehr Kunden nutzen den stationären Einkauf und den Interneteinkauf gemeinsam.

2. Sortiment

Die Sortimentsgestaltung ist im Onlineshop genau wichtig wie im Ladengeschäft. Shopbetreiber, die sich auf eine Nische konzentrieren, sind damit oft erfolgreicher als die Anbieter von Vollsortimenten.

3. Usability

Die Benutzerfreundlichkeit steht ganz oben auf der Liste der Erfolgskriterien. Nur wo der Kunde sich zurechtfindet, kauft er auch ein. Dazu gehören ein ansprechendes Design und eine sinnvolle Navigationsstruktur.

4. Service

Kurze Reaktionszeiten gehören einfach dazu im E-Commerce. Zumindest während der üblichen Geschäftszeiten sollten E-Mails und Nachrichten kurzfristig beantwortet und die telefonische Erreichbarkeit gegeben sein.

5. Versandkosten

Günstige Versandkosten sind bei den Kunden im Onlinehandel sehr beliebt. Auch sollte ein Mindestbestellwert für eine versandkostenfreie Lieferung angegeben werden. Das schafft Zusatzverkäufe.

6. Sicherheit

Kundendaten und Kreditkarteninformationen sollten verschlüsselt per SSL übertragen werden. Das dies ein wichtiger Schutz und keine Spielerei ist, wissen auch die weniger versierten Internetnutzer.

7. Datenschutz

Der vertrauensvolle Umgang mit Kundendaten ist essentiell. Der Kunde muss die Sicherheit haben, dass sein Daten nicht an Dritte weitergegeben werden. Impressum und AGB müssen korrekt sein.

8. Warenpräsentation

Nur was gut aussieht wird auch gekauft. Gutes Bildmaterial ist einer der wichtigsten Erfolgsfaktoren im Onlineshop. Viele Hersteller und Lieferanten bieten Bilderpakete zu ihren Produkten an.

9. Produktbeurteilungen

Eine sinnvolle Web-2.0-Errungenschaft: Bewertungen anderer Benutzer, die ein Produkt schon gekauft haben und ihre Erfahrungen anderen Interessenten mitteilen.

10. Produktsuche

Der Kunde kann nur das kaufen was er auch findet. Dabei spielt die Produktsuche im Onlineshop eine entscheidende Rolle. Viele Besucher nutzen sofort das Suchfeld, ohne manuell durch die Kategorien zu navigieren.

11. Bezahlverfahren

Zur Abwicklung der Zahlung stehen dem Betreiber verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung. Fehlt dem Kunden das bevorzugte Zahlverfahren im Onlineshop wird der Warenkorb häufig an der…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch