Rekordeinnahmen

380 Mio. Euro Hundesteuer

Die öffentlichen Kassen haben im vergangenen Jahr rund 380 Mio. Euro aus der Hundesteuer eingenommen.Bildunterschrift anzeigen
Die öffentlichen Kassen haben im vergangenen Jahr rund 380 Mio. Euro aus der Hundesteuer eingenommen.
15.09.2021

Nicht nur die Heimtierbranche hat von der gestiegenen Zahl an Hunden im Corona-Jahr 2020 in deutschen Haushalten profitiert. Denn wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, nahmen die öffentlichen Kassen im Jahr 2020 rund 380 Mio. Euro aus der Hundesteuer ein. Dies stellt einen Rekordwert dar. Für die Städte und Gemeinden bedeutete dies ein Plus von 2,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahr (370 Mio. Euro).

Der Trend setzt sich auch im laufenden Jahr fort. Im ersten Quartal lagen die Einnahmen aus der Hundesteuer bei rund 159 Mio. Euro und damit 8,4 Prozent über den Einnahmen des Vorjahresquartals (146 Mio. Euro).

Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
Fachzeitschrift für den Zoofachhandel und die gesamte Heimtier-Branche
Lesen Sie auch