pet plus

Report

pet immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1996
Abonnement Print & Online
Testangebot
Direkt weiterlesen
1998, Nr. 5, S. 156
REPORT
Kein Trend, sondern etabliertes Heimtier
Ratten werden salonfähig
War die Ratte früher als Überträger von Seuchen gefürchtet,
so wird sie heute als Heimtier geliebt. Die Industrie hat reagiert und spezielle
Ratten-Produkte auf den Markt gebracht
Die Farbratte, eine Zuchtform der Wanderratte, hat sich ihren Platz
als Heimtier gesichert.
 
Längst befindet sich das Bild über die Ratte als Ekeltier im
Wandel; in einigen Kulturen gilt die Ratte sogar als Glücksbringer.
Und auch in Deutschland finden sich immer mehr Menschen, die sich für
dieses Tier interessieren. Darüber ist sich Vitakraft, Bremen, absolut
sicher, denn nicht umsonst hat man erst im vergangenen Herbst eine riesige
Werbekampagne für ein Ratten-Vollsortiment zur artgerechten Ernährung
gestartet. Mit einem peppigen Videospot und einer fetzigen Ratten-Rap-CD
hat das Unternehmen aus Norddeutschland für seine neue Produktlinie
geworben. Zwar will man mit dieser Trend-Werbung vor allem die Zielgruppe
der 12- bis 18jährigen ansprechen, doch weiß die Unternehmensleitung,
daß inzwischen auch andere Altersgruppen in Frage kommen, denn es
habe sich gezeigt, daß Ratten ideale Hausgenossen seien, vorausgesetzt
die Haltung ist artgerecht. Alle erstaunlichen Verhaltensweisen ihrer wilden
Artgenossen zeigten auch die in vielen Fellfarben gezüchteten Farbratten,
die zunehmend als Haustiere gehalten werden. Sie seien possierlich, intelligent
und anpassungsfähig. Bemerkenswert, so der Marktführer im Nagerbereich,
sei auch ihr Sozialbewußtsein. In der Obhut des Menschen könne
die Ratte zum zärtlichen Schmusetier werden, das auf Zuruf herbeieilt,
sich hochnehmen und streicheln lasse. Sie hingen dann sehr an ihrem Besitzer.
"Um das zu erreichen", so der Futtermittelanbieter, "muß
man natürlich etwas mehr über die Tiere wissen und einiges beachten,
damit sich das Tier wohl fühlt und seine vielfältigen Verhaltensweisen
zeigt sowie seine Lernfähigkeit unter Beweis stellen kann. So sind
Ratten ausgesprochen verspielte Tiere, sie sind neugierig, erforschen ausgiebig
ihre Umgebung, und sie sind absolut reinlich."
Begeisterte jugendliche Rattenfans - doch die Zahl der Rattenliebhaber
steigt und ist weder an ein spezielles Alter noch an eine bestimmte Bildung
gebunden.
Nicht allein Jugendliche haben ihre Vorliebe für diesen Nager entdeckt,
auch bei den über 20jährigen zeige sich eine steigende Beliebtheit.
Ein Trend, der keiner mehr ist, denn die Ratte hat sich als Haustier längst
etabliert. Der eine oder andere mag die Nase…
Zur Startseite
Lesen Sie auch