pet plus

Erfolgreiche Geschäfte im Internet

Online-Shopping befindet sich in Deutschland auf dem Vormarsch. Auch im Zoofachhandel wächst die Zahl der virtuellen Geschäfte
pet immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1996
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen
Langfristig wird der Einkauf im Internet - das so genannte E-Commerce - unsere Einkaufsgewohnheiten dramatisch verändern. Die Vorteile für den Kunden liegen auf der Hand. Online-Shops sind rund um die Uhr geöffnet. Im Netz befindet sich ein weltweites Angebot mit einem schier unermesslichen Warenangebot, aus dem jeder von seinem Schreibtisch aus wählen kann. Um Preise zu vergleichen, ist kein langwieriges Abklappern von Geschäften notwendig. Schon einige Mausklicks genügen, um herauszufinden, wo es die besten Schnäppchen gibt. 7 Mrd. DM Umsatz im Internet Über die Akzeptanz des noch neuen Mediums liegen unterschiedliche Zahlen vor. Nach einer Euro.net-Untersuchung, die das Beratungsunternehmen Infratest Buke, München, durchgeführt hat, nutzen mittlerweile 22 Prozent aller Deutschen ab 14 Jahren das Netz. Nach einer Studie der Empirica GmbH sind es stolze 13,8 Prozent, die über das Netz sogar einkaufen. Dabei werde ein Umsatz von rund 7 Mrd. DM getätigt. Europaweit würden der Studie zufolge in diesem Jahr ca. 31 Mrd. DM umgesetzt. Besonders die Briten scheinen gerne über das Netz einzukaufen - es folgen Frankreich und Deutschland. Interessante Ergebnisse brachte auch eine aktuelle Befragung der Nürnberger Gesellschaft für Konsumforschung (GfK). Danach haben in den vergangenen zwölf Monaten ca. drei Millionen Bundesbürger per Mausklick bestellt. Am stärksten gefragt sind Bücher und Zeitschriften, Computer-Zubehör, Musik-CDs und Videos sowie Reisen. Auch Kleidung, Sportartikel und Kosmetikartikel verbuchen mächtige Zuwachsraten. Nach Schätzung des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels werden in diesem Jahr in Deutschland per Internet Bücher für 100 bis 120 Mio. DM bestellt. Investition in die Zukunft Von solchen Umsätzen können die Shop-Betreiber der Heimtierbranche derzeit nur träumen. Das große Geld konnten sie bisher im Netz noch nicht verdienen. Dazu ist es noch zu früh, zur Zeit ist Online-Shopping in der Heimtierbranche eher noch eine Randerscheinung. Die meisten Handelsunternehmen in der Heimtierbranche sehen deshalb die Eröffnung von Online-Shops in erster Linie als eine Investition in die Zukunft. Aus gutem Grund: Nur wer jetzt Erfahrungen sammelt und seine Seiten im Netz Schritt für Schritt optimiert, ist in ein paar Jahren, wenn das Internet sich zu einem ernsthaften Vertriebskanal entwickelt haben dürfte, den neuen Herausforderungen gewappnet. Wie im stationären Handel hängt der Erfolg auch im Online-Handel vom persönlichen Auftritt eines…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch