pet plus

Katzenstreu mit Geschichte

1986 stellte Gimborn sein erstes Katzenstreu „Biokat’s classic“ vor. Seitdem hat sich die Marke stetig weiterentwickelt und verbucht konstant gute Absatzzahlen. Ende diesen Jahres präsentiert sich „Biokat’s“ im neuen Design.
pet immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1996
Abonnement Print & Online
Angebot zum Kennenlernen
Direkt weiterlesen
In einer knall-gelb-orangenen Verpackung stellte Gimborn 1986 die erste Version seines Katzenstreus „Biokat’s classic“ vor, und damit eines der ersten Streuprodukte für Katzen überhaupt auf dem deutschen Markt vor. Seitdem verkaufte das Unternehmen rund 90 Millionen Säcke, und die Marke entwickelte sich laut Unternehmen zu einem wahren Trendsetter. Auch gab es 1996 mit „Biokat’s compact“ das erste feine Streu, und im Jahr 1999 wurde mit „Biokat’s fresh“ dann das erste Katzenstreu mit Duft vorgestellt. Im Lauf der Zeit vervollständigten weitere Varietäten die Produktlinie. Der Grund für die ständigen Innovationen waren nach Unternehmensangaben die verschiedenen Ansprüche der Tiere an die Katzentoiletten und -streus. Daher finden sich im Sortiment von Gimborn neben den herkömmlichen Streus auch Spezialprodukte wie „Biokat’s Trainer“, ein Streu mit einem artspezifischen Signal-Duftstoff, der Katzen automatisch in ihre Toilette lockt. Und auch bei der Verpackung hat Gimborn innovative Wege beschritten: So gibt es die Produkte im Papier-Beutel oder auch im PE-Sack sowie im tragefreundlichen Karton. Die Kunden können darüber hinaus unter einer Vielzahl an Verpackungsgrößen wählen. Neues Design Zum Ende diesen Jahres wird es nun eine weitere Innovation der Produktlinie geben: Laut Unternehmen wird die Marke „Biokat’s“ in einem komplett neuen Design erscheinen, mit dem sich die Marke zukünftig auch international präsentieren wird. Das sei nach Angaben von Gimborn nötig geworden, da „Biokat’s“ inzwischen in mehr als 40 Ländern angeboten wird. Das neue Design soll „einzigartig, frisch und vor allem modern und jung“ sein. Geworben wird mit dem Slogan „Products made for crazy cats“. Im November soll dann mit einem Paletten-gerechten PE-Sack, der mit einem Frischeverschluss („Slider“) ausgestattet ist, eine weitere Innovation folgen. Download: Katzenstreu mit Geschichte (PDF-Datei)
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch