pet plus

Neuanfang unter Zoo & Co.-Flagge

Mit der Eröffnung von Zoo & Co. Kaiserslautern ging Christian Braun, der seinen Fachmarkt Vitus Zoo & Teich bisher als Tier-Total-Markt betrieb, einen wichtigen Schritt zur Gewinnung weiterer Marktanteile.
pet immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1996
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen
Eigentlich wollte Christian Braun dem Zoo & Co.-System schon lange beitreten. Die dortige Marketingunterstützung, die Optik und das Werbekonzept haben ihn vollauf überzeugt, sagt er. Nachdem dann das ebenfalls in Kaiserslautern ansässige bisherige Zoo & Co.-Mitglied Futternapf zum Jahresanfang aus dem Franchisesystem der Sagaflor ausgeschieden ist, schien der Weg für Christian Braun frei. Doch dann kam die Nacht auf den 7. Mai, und sein Fachmarkt, der vor sechs Jahren in Kaiserslautern in der frequenzstarken Mainzer Straße eröffnet wurde, wurde vermutlich aufgrund eines technischen Defekts durch einen Brand schwer in Mitleidenschaft gezogen. Weil das Team des Fachmarkts mit vollem Einsatz an einem Strang zog und bei den Aufräumarbeiten ein Riesenpensum leistete, konnte der Warenverkauf schon am 8. Mai wieder fortgesetzt werden – wenigstens notdürftig. Sofort wurde der Wiederaufbau des Fachmarktes in Angriff genommen. Und am 29. August, nicht ganz vier Monate nach dem Brand, war es dann soweit: Unter Zoo & Co.-Flagge fand die Neueröffnung des Fachmarkts statt. Ein buntes Unterhaltungsprogramm mit Attraktionen wie American Barbecue, Body Painting, einer Gravieraktion und einer Hüpfburg für Kinder lockte an den ersten drei Eröffnungstagen ca. 2.000 zahlende Kunden an. Holzburgen und Sandsteinwände Vom Teich bis zur Terraristik deckt der 1.300 m2 große Fachmarkt wie bisher auch alle Waren- und Tiergruppen ab. Durch die Aufnahme neuer Sortimente wurde das Produktangebot allerdings noch etwas erweitert. Einen starken Fokus legt der neue Zoo & Co.-Markt auf den Lebendtierbereich. Die Tierabteilungen, maßgeblich entwickelt und gebaut von Eheim shopDesign, wurden bewusst an den Außenseiten des Marktes platziert, um ausreichend Platz für attraktive Präsentationen zu bieten. Die Nagerheime präsentieren sich inmitten einer massiven Holzburg, die ein wenig an die Tradition der so genannten Barbarossastadt Kaiserslautern erinnern soll. Dieses Stilelement findet sich auch im Eingangsbereich, wo oberhalb der Kasse ein großer Holzturm hervorragt. Als Hintergrund der Terrarien- und Aquarienanlage wurde jeweils eine rustikale Sandsteinwand gewählt, die den naturnah eingerichteten Becken zusätzlich den Charakter von Wildnis und Abenteuer vermittelt. Um möglichst viel Kunden für das Hobby zu begeistern, werden auch ausgefallene Tiere gezeigt und deren Besonderheiten und Eigenschaften auf informativen Hinweisschildern erläutert. In der Terraristik wurde als…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch