pet plus

Die richtige Mischung

Mit Mix4dogs.de und Mix4cats.de bietet die Mix 4 Pets GmbH aus Bösel ihren Kunden auf zwei Portalen die Möglichkeit, Premium-Tiernahrung für ihre Vierbeiner selber zu mischen. In Ihrem Shop bieten die jungen Unternehmer zudem eine große Auswahl an Tierbedarfsartikeln.
pet immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1996
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen
Die Futtergewohnheiten von Hunden und Katzen sind so unterschiedlich wie die verschiedenen Rassen und deren Charaktere. Ausgehend von dieser Tatsache und durch viele Gespräche mit Tierbesitzern beschlossen die drei jungen Unternehmer Andreas Lübben, Henning Buss und Mirco Doebel die Gründung der Mix 4 Pets. „Ziel des Unternehmens mit seinen derzeit zehn Mitarbeitern war und ist es, Besitzern von Hunden und Katzen einen Online-Mixer zu bieten, mit welchem sich aus vielen verschiedenen und qualitativ hochwertigen Zutaten eine passende Tiernahrung selbst zusammenstellen lässt“, erklärt Lübben. Vor dem Launch der beiden Portale Mix4dogs.de und Mix4cats.de stand jedoch ein langer Entwicklungsprozess. „Wir haben relativ frühzeitig den Kontakt zu Unternehmen in der Heimtierbranche gesucht und wurden schließlich auch fündig. Gemeinsam mit einem großen Hersteller für Tiernahrung, von dem auch die Zutaten für die Futtermixe stammen, Ernährungswissenschaftlern und Tierärzten haben wir dann über mehrere Monate den jetzigen Online-Mixer entwickelt.“ Doch was unterscheidet das Futter aus dem Mixer von den im Handel erhältlichen Premium-Nahrungen? Laut Lübben bietet der Handel zwar eine Vielzahl an Premium Futtern, jedoch gebe es nur eine begrenzte Möglichkeit, sich diese eigenständig zusammenzustellen. „Zudem ist es für viele Hunde- und Katzenbesitzer wichtig zu wissen, was genau in ihrem Futter enthalten ist.“ Kontrollierte Individualität Wer den Futtermixer im Internet anwählt, wird zu allererst zum Alter seines Tieres befragt. Danach folgt eine Auswahl an Basisrezepturen, die bei Hunden unter anderem die Varietäten Adult, Sensitive Adult, Light und Getreidefrei bieten. Hat der Hundebesitzer sich dann für eine Varietäten entschieden, steht er vor der Wahl der Verfeinerungen: Zur Auswahl stehen dort zum Beispiel Karotte, Kartoffel, Fisch oder Huhn. Schließlich folgen noch die Optionen zu den Zusatzfunktionen des Futters wie Anti-Geruch, Immun-Fit und Zahnpflege. Zur „Verschönerung“ der Verpackung kann darüber hinaus noch zusätzlich ein Name sowie ein Foto auf das fertige Produkt gedruckt werden. Da nicht jeder Hunde- oder Katzenbesitzer ein Futterexperte ist, wird nach Auswahl der Zutaten überprüft, ob der gewählte Mix auch ernährungsphysiologisch optimal für die Tiere ist. „Dabei bestimmt unser Mixer unter anderem eigenständig das optimale Mischverhältnis aller gewählten Zutaten, um das beste Ergebnis nach Vorgabe unserer Ernährungsexperten und Tierärzte zu erhalten…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch