pet plus

Erfolgreiches Konzept in Düsseldorf

Frisches Gebäck aus dem Ofen war lange Zeit nur dem menschlichen Gaumen vorbehalten. Dies hat Friederike Friedel mit ihrer Hundebäckerei in Düsseldorf geändert. Nun hat die Geschäftsfrau ihre zweite Filiale in der Landeshauptstadt eröffnet.
pet immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1996
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen
Als Friederike Friedel, Inhaberin von Dog`s Deli, 2006 die erste Hundekuchenbäckerei Deutschlands eröffnete, hatte sie ein klares Konzept: „In der kleinen Backstube sollte ausschließlich gesunde Ergänzungsnahrung, ohne Konservierungsstoffe, künstliche Aromen, Zucker oder Salz hergestellt werden.“ Diesem Ansatz ist Friedel bis heute treu geblieben – mit Erfolg. Am Anfang stand jedoch, neben großer Zuversicht, auch ein großes Wagnis. „Es gab ja keine Erfahrungswerte oder jemanden, der Vergleichbares versucht hat“, erinnert sich Friedel. Doch ihr Mut wurde belohnt. Schon nach kurzer Zeit vergrößerte sich die Fangemeinde ihrer Kunden und mittlerweile verfügt die Bäckerei sogar über einen eigenen Online-Shop, über den Kekse und Accessoires mit dem Dog`s-Deli-Logo europaweit verkauft werden. Darüber hinaus gab Friederike Friedel als Ernährungsexpertin für Hunde in den vergangenen Jahren noch vier Backbücher heraus, die in Deutschland bereits in der zweiten Auflage erschienen sind und für den englischen und amerikanischen Markt sogar ins Englische übersetzt wurden. Erfolgsgeschichte setzt sich fort Nun wurde die Erfolgsgeschichte mit der Eröffnung der zweiten Dog`s-Deli-Filiale am 8. August auf 27 m² in Düsseldorf fortgeführt. Anlässlich der Eröffnung der neuen Filiale ergänzt Friedel ihr Sortiment zusätzlich noch um vier neue Backmischungen, die ein Familienbetrieb in Nordrhein-Westfalen exklusiv für Dog`s Deli produziert. Auch die Merchandise-Produkte wurden um eine neue Kollektion ergänzt, entworfen von einem englischen Designer. Im Oktober soll dann noch eine neue, hochwertige Accessoire-Kollektion folgen. Die Umbauarbeiten an der neuen Filiale dauerten vier Wochen. Während dieser Zeit wurde unter anderem an einer magentafarbenen Seitenwand ein modernes Setzkasten-Alu-Regal installiert, von dem sich die Kunden die gewünschten Kekse und Backmischungen selbst herausnehmen können. Alle in der neuen Filiale erhältlichen Produkte werden im Übrigen direkt aus der Düsseldorfer Backstube sortenrein oder gemischt hergestellt und angeliefert. Download: Erfolgreiches Konzept in Düsseldorf  (PDF-Datei)
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch