Dr. Alder´s, Werk
Das Werk in Wethau erstreckt sich über 10.000 m² an Produktionsfläche.
pet plus

Blicke hinter die Kulissen

Viele interessierte Fachbesucher kamen zu einem Tag der Offenen Tür im neuen Werk der Firma Dr. Alder's Tiernahrung in Wethau bei Naumburg.
pet immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1996
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen
2013 hat Dr. Alder's Tier­nah­rung die Naumburger Fleisch­werke übernommen. Seitdem werden in Wethau Heimtiernah­rungsprodukte hergestellt. Das Werk, das ursprünglich der Erzeugung von Fleisch- und Wurstwaren für den menschlichen Verzehr diente und auf entsprechende Qualitätsstandards ausgelegt ist, bietet dem Hersteller vielfältige neue Möglichkeiten für die Erweiterung seines Produktangebotes. Die Naumburger Fleischwerke, die sich über eine Produktionsfläche von 10.000 m2 erstrecken, gehören mit IFS-Zulassung zu den modernsten deutschen Fleischwerken für Tiernahrung. Hier wird Tiernahrung auf dem Niveau der Lebensmittelproduktion hergestellt. In der derzeitigen ersten Ausbaustufe ist das Werk in der Lage, pro Jahr 30.000 t an Ware zu produzieren. Eine Erweiterung der Kapazität auf 50.000 t pro Jahr ist allerdings möglich. In dem Werk, in dem 100 Mitarbeiter tätig sind, werden ausschließlich Premium-Fleischprodukte hergestellt. Im Mittelpunkt steht die Produktion der Marke "LandFleisch" für Hunde und Katzen. Das Werk wird allerdings auch zur Produktion von Private-Label-Marken genutzt. 

Informatives Programm 

Die Besucher erwartete am Tag der offenen Tür eine umfassende Werksführung durch Diplom-Ingenieur und Dr.-Alder's-Geschäftsführer Joachim von Menges, die den gesamten Produktionsprozess - vom Rohstoff bis zum fertigen Produkt - in allen Details aufzeigte. Des Weiteren präsentierte der Hersteller im Rahmen dieser Führung sein neues natürliches Ernährungskonzept für Hunde - die Produktlinie "LandFleisch Wolf". In einer Produktschulung wurde das Konzept, das die Weiterentwicklung der Barf-Ansätze zu einem kompletten Ernährungskonzept darstellt, umfassend vorgestellt. Bei diesem neuen Ansatz, der auch während der Garten- & Zooevent auf der Fläche der BTG-System-Logistik präsentiert wurde, handelt es sich um das erste komplette natürliche Ernährungskonzept, das nur aus Einzelfuttermitteln ohne jede Art von Zusatzstoffen besteht. Die Entwicklung des Ernährungskonzeptes basiert auf den wissenschaftlichen Untersuchungsergebnissen der Ernährung von Wölfen. 
Viele Gäste nutzten auch die Chance im Rahmen eines mongolischen Buffets für Hunde aus der reichhaltigen Rohstoffauswahl aller "LandFleisch"-Produkte ihren ganz persönlichen Favoriten zu kreieren, welchen sie anschließend, in eine Dose eingekocht, mit nach Hause nehmen konnten.

Nasenarbeit mit Hunden

Ebenfalls vor Ort war der aus Funk und Fernsehen bekannte Hundetrainer Uwe Friedrich vom Hundesportzentrum…
Zur Startseite
Lesen Sie auch