pet plus

Ein Paradies für Hundehalter

In München haben Frank Weber und Nadja von Elm-Weber jetzt ihren zweiten Hundemaxx-Markt eröffnet. Der Fachmarkt bietet auf einer Fläche von 3.000 m² stolze 35.000 Artikel mit dem ­klaren Schwer­punkt Hund.
pet immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1996
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen
Wenn man sich den Werdegang der Hundemaxx-Inhaber Frank Weber und Nadja von Elm-Weber vor Augen hält, dann wirkt er erst einmal wie die Gründungsgeschichte vieler unabhängiger Zoofachhandlungen: Nachdem die beiden festgestellt hatten, dass sie für ihren kleinen Rhodesian Ridgeback-Welpen so gut wie nirgends die Produkte fanden, die sie suchten, beschlossen die beiden Branchen-Quereinsteiger (EDV-Fachmann und Grafikerin) ihren eigenen Zoofachmarkt aufzubauen. Was die beiden dann allerdings auf die Beine gestellt haben, ist wiederum ganz und gar nicht alltäglich. Als erstes startete 2006 der Hundemaxx in Nürnberg als Kompetenzmarkt für Hundebesitzer mit 3.000 m² Fläche und einem Sortiment aus 35.000 Produkten. Um dem Begriff Kompetenzzentrum Nachdruck zu verleihen, sind an den Markt zusätzlich noch eine Hundeschule, ein Hundesalon sowie eine Tierphysiotherapie und ein Seminarzentrum angegliedert. Ein gewagtes Projekt, das sich nach acht Jahren jedoch als Erfolgsgeschichte erwiesen hat. So erfolgreich, dass das Unternehmerpaar nun in München-Neuaubing seinen zweiten Hundemaxx-Markt eröffnet hat. Große Fläche, große Auswahl Und der zweite Markt steht dem ersten dabei in nichts nach. Schon von außen beeindruckt die große und helle Glasfassade. Dieser Eindruck setzt sich im Inneren des Marktes fort. Dort dominieren vor allem helle und offene Räume, die auf 3.000 m², wie auch der Markt in Nürnberg, rund 35.000 Produkte für Hunde, Katzen und Nager beherbergen. Der Schwerpunkt liegt jedoch auch am Münchner Standort eindeutig auf dem Bereich Hund. So findet der Kunde im Markt, der von Michael Zahn geleitet wird, auf drei Stockwerken unter anderem 150 bekannte und viele noch nicht bekannte Marken an Trocken- und Nassnahrung für Hunde und Katzen. Dabei haben die Webers vor allem auch Wert darauf gelegt, eine große Auswahl an Marken kleinerer Hersteller ins Sortiment aufzunehmen. Darunter auch viele Sorten aus kontrolliert biologischer Herstellung. Und auch die Anhänger des Barfens kommen im Münchner Markt ganz auf ihre Kosten. So gibt es ein großes Kühlregal mit Frischfleisch eines in der Region ansässigen Metzgers und ein großes Angebot an Fleischprodukten in der Tiefkühltruhe. Um die Barf-Mahlzeit zu vervollständigen, finden die Kunden darüber hinaus noch eine große Bandbreite an Flocken, Gemüse, Kräuter und Ölen. Edles im Obergeschoß Steigt man dann im Markt die Treppe in den ersten Stock empor, erwartet den Kunden eine schon vom Erdgeschoss her gewohnte, aber…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch