pet plus

Eine Branche im Umbruch

Selten waren die Erwartungen an die Interzoo so hoch wie in diesem Jahr.
pet immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1996
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen
Die Heimtierbranche ist kräftig im Umbruch, und die führende Weltleitmesse dürfte die derzeitigen Umwälzungen am Markt widerspiegeln. Was macht den Reiz der diesjährigen Interzoo aus? In den zurückliegenden Jahren haben es kleine und flexible Unternehmen geschafft, etablierte Branchengrößen von ihrem Thron zu stoßen. So etwas hat es bis dahin in diesem Ausmaß noch nie gegeben. Die Marktanteile haben sich kräftig verschoben. Und es herrscht, wie schon lange nicht mehr, wieder eine Art Goldgräberstimmung in der Branche - trotz bescheidener Umsatzzuwächse am Gesamtmarkt. Moderne Trends wie das Barfen und die natürliche Hunde- und Katzenernährung wurden lange Zeit von einigen der führenden Tiernahrungsherstellern völlig unterschätzt. Manche von ihnen wurden für ihre Schlafmützigkeit am Markt kräftig abgestraft. Sie dürften es schwer haben, wieder auf die Erfolgsspur zurück zu finden. Und die Marktveränderungen gehen weiter - das wird die Interzoo 2014 zeigen. Auch in der Aquaristik sind neue Zeiten angebrochen. Innovative Ansätze wie das Aquascaping oder das kürzlich im neuen Kölle-Zoo-Markt in Würzburg vorgestellte Wasserpflanzenkonzept von Oliver Knott führen in die richtige Richtung (vgl. Bericht auf Seite 68). Und dass andere Wege in der Kommunikation mit den Endverbrauchern beschritten werden müssen, hat Dennerle mit seinen "Wasserwelten" in Sindelfingen mustergültig vorexerziert (vgl. pet 4/2014). Gespannt darf man auf der Interzoo besonders auf die neuen Sortimente von Eheim sein, die das Familienunternehmen zum Vollsortimenter in der Aquaristik werden lassen. Über die Details können Sie sich auf Seite 86 schon jetzt ausführlich informieren. Der Fachhandel sollte die große Chance nutzen und sich mit einem Besuch der Interzoo ein vollständiges Bild von der Vielfalt des Heimtiermarktes machen. Wer meint, dass das Sortiment, das schon vor zehn Jahren im Programm geführt wird, auch für die nächsten 20 Jahre gut sein wird, hat die Veränderungen innerhalb der Heimtierbranche noch nicht verstanden. Nicht ohne Grund stellen die großen Fachhandelsgruppen ihr Produktportfolio immer wieder auf den Prüfstand. Doch die Beispiele Hundemaxx und Rietmeier zeigen, dass es nach wie vor viele engagierte Einzelkämpfer gibt, die sich mit ausgefallenen Konzepten am Markt erfolgreich behaupten. Wenn Sie auf der Interzoo sind, würde sich der Dähne Verlag, Ihr Branchen-Fachverlag, auf Ihren Besuch sehr freuen. Sie treffen uns in Halle 1, Stand 335. Wir sind für Sie da - und…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch