pet plus

Drehkreuz Oberhausen

Der Produktionsstandort Oberhausen ist für die dänische Firma Damolin, einer der führenden europäischen Katzenstreu-Produzenten, von großer Bedeutung. Das dortige Werk verfügt über eine Produktionskapazität von ca. 50.000 t.
pet immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1996
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen
Seit 2012 ist Oberhausen der Dreh- und Angelpunkt für das Katzenstreu-Geschäft des Unternehmens in Deutschland und den Nachbarstaaten. In jenem Jahr wurde im dortigen Industriegebiet Zum Eisenhammer eine Katzenstreu-Produktionsstätte mit Lager eröffnet und das Vertriebsbüro von Mettmann dorthin verlegt. Die zentrale Lage und die Nähe zu Europas größtem Binnenhafen in Duisburg gaben letztlich für den Standort Oberhausen den Ausschlag. Zeitgleich mit der Eröffnung der neuen Produktionsstätte wurde die Damolin Mettmann GmbH in Damolin GmbH umbenannt. Ein weiteres Katzenstreu-Werk außerhalb des dänischen Firmensitzes befindet sich in Etréchy südlich von Paris. Katzenstreu-Geschäft seit 1983 Die Anfänge der Firma Damolin reichen bis ins Jahr 1942 zurück, als sie unter dem Namen Dansk Moler Industri A/S gegründet wurde. Die Firmenaktivitäten konzentrierten sich damals vor allem auf die Produktion von roher, getrockneter und kalzinierter Molererde, die in verschiedenen Gruben auf den im Norden Dänemarks gelegenen Inseln Fur bzw. Mors gewonnen und in den Fabriken des Unternehmens weiterverarbeitet wurden. Im Lauf der Zeit wurde das Sortiment mehr und mehr um ergänzende Produkte erweitert. 1983 erfolgte der Einstieg des Unternehmens in das Katzenstreu-Geschäft, das mittlerweile am Gesamtumsatz von Damolin etwa die Hälfte ausmacht. Neben Katzenstreu stellt das Unternehmen auch Öl- und Chemikalienbinder sowie Pulver- und Granulatprodukte für eine Vielzahl industrieller Anwendungen her. Der Aufstieg von Damolin zu einem führenden europäischen Katzenstreu-Anbieter hängt eng mit der zunehmenden Nachfrage des Handels nach Private-Label-Produkten zusammen. 60 Prozent der Gesamttonnage machen Nicht-Klumpstreu-Produkte aus, 40 Prozent Klumpstreu-Produkte. Beim Umsatz entfällt auf beide Bereiche jeweils die Hälfte. Das Unternehmen sieht sich am Markt gut aufgestellt und verfügt über ein komplettes Sortiment an leicht gewichtigen, Klumpen bildenden und organischen Katzenstreu-Produkten. Das versetzt die Firma in die Lage, sich auf die individuellen Wünsche und Bedürfnisse ihrer Geschäftskunden einzustellen. Da Damolin Produktwünsche der Kunden in allen Preiskategorien erfüllen kann, ist das Unternehmen als Produzent sowohl für den Lebensmittelhandel als auch für den Fachhandel interessant. Hinzu kommt, dass sich Damolin auch bei der Wahl der Verpackungen flexibel an den Wünschen seiner Kunden orientiert. Eigene Marken Neben Private-Label-Produkten bietet Damolin mit „Avancat…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch