Garten- & Zooevent
Viele Besucher kamen Ende September zur Garten- & Zooevent nach Kassel.
pet plus

Garten- & Zooevent in Kassel

Deutliches ­Besucherplus

Viele neue Produkte, ein buntes Rahmenprogramm der Veranstalter und einiger Aussteller und jede Menge attraktive Aktionen - die Garten- & Zooevent in Kassel war einen Besuch wert.
pet immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1996
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen
Rund 4.500 Fachbesucher fanden an den beiden Messetagen den Weg zu der Doppelmesse. Das waren immerhin 11 Prozent mehr als im vergangenen Jahr, allerdings immer noch weniger als im Interzoo-freien Jahr 2013, als 4.700 Fachbesucher gezählt wurden. Sei's drum: Wenn man sich den fortschreitenden Konzentrationsprozess in der Heimtierbranche ansieht, stellt ein Besucherrückgang auf Fachmessen auch keine Überraschung dar.
Die Stimmung war an beiden Messetagen gut. Die beiden Messeveranstalter Sagaflor und Egesa-Zookauf freuten sich darüber, dass der Anteil der Besucher, die keiner der beiden Kooperationen angehören, auf ein Drittel der Gesamtbesucherzahl gestiegen ist. Viele Aussteller hatten die meiste Zeit über viel zu tun, was auch das positive Feedback der meisten Firmen erklärt.

Weltreise

Zu einer Markenweltreise lud die Kooperation von BTG, Egesa-Zookauf, Kiebitzmarkt, NBB Egesa und Zooma auf ihrem 1.200 m2 großen Gemeinschaftsstand ein. Die Halle verwandelte sich in ein Flughafenterminal, in dem unterschiedliche Produkte und Dienstleistungen präsentiert wurden, mit denen sich der Fachhandel zukunftsfähig aufstellen kann. Auf einer Bühne gab es drei Talkrunden, in denen aktuelle Branchenthemen diskutiert wurden. Dort fand auch das Finale der 4. Zookauf-Aquarien-Einrichtungsmeisterschaft statt, das Doris Vollmer von Kreativ-Garten-Zoo Leutner in Bühl gewann.

Neue Eigenmarken

Bei der Sagaflor standen neue Eigenmarken, zugkräftige Aktionen für die Wintersaison und ausgewählte Themen wie Hundesport im Mittelpunkt des über 1.000 m2 großen Messestandes. Erstmals präsentierte die Kasseler Kooperation mit "azoona" eine Eigenmarke für Zubehörartikel. Diese umfasst derzeit Körbe, Liegen und Betten für Hunde, soll aber Schritt für Schritt auch auf andere Produktgruppen ausgeweitet werden. Neu ist auch ein Relaunch der Katzenstreu-Eigenmarke und ihre Umbenennung von "feliton" in "Felicity". Mit dem Relaunch wurde auch die Zahl der Produkte erweitert und die Inhaltsstoffe verändert. Seit Ende Oktober ist die Marke in allen Tier-Total- und Zoo & Co.-Filialen erhältlich.Neben der Besichtigung neuer Produkte und Aktionen spielten für die Besucher auf der Messe auch die Gespräche mit den Lieferanten und Kollegen eine große Rolle. Zu einem gemütlichen Umtrunk traf sich auch…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch