Eheim, (von links) Gebhard Wagenknecht, Marius Dittert und Armin Luczkowski.
Eheim will beim Produktsegment neue Märkte erschließen, im Bild: (von links) Gebhard Wagenknecht, Marius Dittert und Armin Luczkowski.
pet plus

Eheim

"Wir sind hochmotiviert"

Beim neuen Teichprogramm der Firma Eheim soll die einfache Handhabung der Produkte im Vordergrund stehen. Auf der Zooevent wurde das Sortiment erstmals vorgestellt.
pet immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1996
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen
"Teich ist einfach". Unter diesem Mot­to stellte Eheim auf der Zoo­event erstmals sein neues Teich­sorti­ment vor und stieß da­mit beim Fachhandel auf gro­ßes Inter­esse. "Wir haben un­ser Sortiment bewusst über­sicht­lich gehalten und wollen dem End­kun­den nur das anbieten, was er wirklich für sein Hobby benötigt", erklärt Gebhard Wagenblast, Ge­schäftsführer der Eheim-Aqua­ris­tik-Gruppe im Gespräch mit pet. Für das Teichprogramm, das Technik, Pflegeprodukte und Futter umfasst, verspricht das Unter­neh­men die ge­wohn­te Eheim-Qua­li­tät. Für die ge­sam­te Tech­nik, die in Deutsch­land entwickelt und in Europa gefertigt wird, gibt das Un­ter­neh­men sieben Jahre Garantie.
Um den Endkunden das Hobby so einfach wie möglich zu gestalten, präsentiert das Un­ter­neh­men in farbenfrohen und übersichtlichen Displays die Pflege­produkte und Futtermittel. Hin­zu kommen Teichpumpen, die, so Eheim, leicht zu öffnen und zu reinigen sind, wenig Ener­gie verbrauchen und sich im Falle von Wassermangel oder Ver­schmutzung automatisch ab­schalten. Abgerundet wird dieses Angebot durch effektive und schonende Pflegeprodukte, die nach dem Vorbild der Natur ar­bei­ten. Sie ent­spre­chen den ak­tuellen Bio­zid-Richt­linien und dürfen auch ab 2016 wei­ter ge­handelt werden. Das Teich­sor­ti­ment von Eheim wird preislich un­ter­halb von Wettbewerbern an­ge­bo­ten, verspricht dem Han­del allerdings dennoch eine at­trak­tive Marge. 
"Von 11,2 Millionen deutschen Eigen­heim-Haushalten ha­ben nur 1,5 Millionen einen Teich. Da sehen wir ein deut­li­ches Potenzial nach oben. Un­sere Mitarbeiter sind alle hoch­motiviert, um im Teichsegment eini­ges zu be­we­gen", be­tont Eheim-Ge­schäfts­führer Armin Lucz­kow­ski. Aus diesem Grund hat Eheim auch ein firmen­in­ter­nes Teich-Kompetenz-Team mit zwölf Mitarbeitern aus allen Ab­tei­lun­gen geschaffen, die alle selbst einen Teich haben und nützliche Praxistipps zur Entwicklung und Vermarktung der Produkte eingebracht haben. In Kürze soll übrigens vor der Eheim-Zentrale ein Teich er­rich­tet wer­den, um auch optisch Zei­chen zu setzen. 
Eheim, Teichprodukte
Eheim will den Endkunden an Produkten nur das anbieten, was sie auch für ihr Hobby brauchen.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch