Herrmanns Manufaktur, Produktion
Herrmanns Manufaktur setzt bei der Produktion vor allem auf Transparenz bei den Zutaten.
pet plus

Herrmanns Manufaktur

"Wir wollen Respekt vor Tieren zeigen"

Mit Bio-Nahrung für Hunde und Katzen hat sich die Firma Herrmanns Manufaktur einen Namen in der Heimtierbranche gemacht. Das Unternehmen setzt bei der Produktion vor allem auf eine komplette Transparenz bei den Zutaten.
pet immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1996
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen
Wie so viele Firmen, die später groß herauskamen, begann auch die Geschichte von Herrmanns Manufaktur in einem Keller. Den Schritt in die unterirdischen Gewölbe ging Erich Herrmann damals mit seiner Frau unter anderem auch, um sich unabhängig von anderen Lohnabfüllern zu machen. "Wir hatten damals den Anspruch Tiernahrung zu produzieren, die vollkommen ohne künstliche Zusätze wie zum Beispiel Bindemittel auskommt. Leider war dazu jedoch zu diesem Zeitpunkt kein Abfüllungsbetrieb in der Lage", erinnert sich Herrmann. Und so nahm das Ehepaar die Sache selbst in die Hand. Die Entscheidung, die Produktion auf eigenen Wegen und nach eigenen Vorstellungen weiterzuführen, stelle sich im Nachhinein als richtig heraus. Heute vertreibt das Unternehmen seine Bio-Nahrung für Hunde und Katzen über drei Kanäle: "Zum einen beliefern wir den Großhandel, zum anderen den Einzelhandel und vertreiben unsere Produkte auch über den eigenen Online-Shop. Als ein weiteres Standbein haben wir bei uns auch die Lohnabfüllung für Private Label-Kunden aufgebaut. So haben wir auch eine gute Auslastung unserer Produktionskapazitäten", so Herrmann.
Vertrieben wird die Produktpalette des Unternehmens inzwischen schon lange nicht mehr nur in Deutschland, sondern in zahlreichen Ländern Europas. Für den Erfolg des Unternehmens macht Herrmann vor allem die Qualität der Zutaten verantwortlich. "Dies ist eine Sache, bei der wir wirklich keinerlei Kompromisse machen und bei der wir auch versuchen, eine völlige Transparenz für den Kunden herzustellen, damit dieser weiß, wo, was herkommt." Daher achte man darauf, dass man die Zutaten überwiegend aus Deutschland beziehe und bei den Lieferanten auf ebenfalls bio-zertifizierte Betriebe setze. Weiter geht dieser Anspruch an höchste Qualität auch bei der Produktion. "Unsere Produktion ist wie eine Metzgerei eingerichtet, nur etwas größer. Das frische Obst und Gemüse wird von Hand vorbereitet, das Fleisch von unserem Metzgermeister angerichtet und die jeweiligen Rezepturen von unserem Küchenchef vermischt und mit Ölen und Kräutern abgestimmt. Danach werden die Dosen oder Standbeutel befüllt, verschlossen und mit moderrnen Autoklaven bei schonender Temperatur erhitzt." Allein durch diese Art des Produktionsprozesses gelingt es laut Herrmann, die Nahrung 18 bis 24 Monate haltbar zu machen. Zusatzstoffe und Hilfsmittel jeglicher Art würden somit nicht benötigt. "Durch die Auswahl der Zutaten und durch den Produktionsprozess wollen wir auch unseren Respekt…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch