pet plus

Aqua-Fisch Friedrichshafen

Der Fisch im Fokus

Zur 24. Auflage der Aqua-Fisch strömten 21.160 Besucher am ersten Märzwochenende in die Neue Messe Friedrichshafen. Alle hatten nur eines im Sinn: Fisch. Wenngleich auch von zwei ganz unterschiedlichen Standpunkten aus.
pet immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1996
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen
Mit einer Beteiligung von 166 Ausstellern aus 13 Ländern präsentierte die Aqua-Fisch auf 15.000 Quadratmetern ein Ausstellungsprogramm, das von Teleskopruten über Hechtspinner, Räucheröfen und Angelreisen bis hin zu Nano-Aquarien und Kaiserbuntbarschen alles umfasste. "Die Faszination Fisch hat gesiegt. Es ist toll, dass trotz sonnigem Wetter alle drei Messetage derart gut gelaufen sind. Die Aussteller sind mit hochwertigen Angeboten an den Bodensee gekommen, freuen sich über zahlreiche Neukunden und trafen hier auf ein kauffreudiges Publikum", bilanzierte Projektleiterin Petra Ratgeber noch am Messesonntag.

Die Aquaristik

Auch dort, wo die Fisch nicht gegessen sondern als Hobby gesehen werden, waren die Aussteller zufrieden: "Es kamen viele Neukunden aber auch die Stammgäste, die uns zur Aqua-Fisch schon seit Jahren besuchen. Unser Stand mit geballter Kompetenz von vielen namhaften Firmen sorgte für sehr guten Zuspruch bei den Aquarianern", lobte Jürgen Kleinmann, Leiter des Messemanagements bei Kölle-Zoo. Dem pflichtete auch Philipp Gardemin vom Dähne-Verlag, bei: "Die Aqua-Fisch hat ihren Status als überregional wichtige und große Aquaristikmesse erneut bestätigt. In diesem Jahr hat besonders die Einsteigerberatung zugenommen und wir stellen fest, dass es beim Publikumvermehrt zu Neu-Aquarianern gekommen ist."
Fester Bestandteil der Aqua-Fisch waren einmal mehr die Aquaristikbörse des Aquarienvereins Multicolor Ailingen und des Engagement der Guppyfreunde Deutschland. Auch die zahlreichen Vorführungen und Vorträge rund um die Aquaristik, organisiert vom Team der Zeitschriften aquaristik und caridina, waren mal um mal gut besucht. Dass die Aquaristik ein schwächelndes Segment sein soll, davon war in Friedrichshafen nichts zu spüren.

Die Angler

Mit einem gänzlich anderen Verhältnis zum Fisch zog es die Besucher der zweiten Halle nach Friedrichshafen. So berichtete Fritz Büchelmaier, Eigentümer der Anglermarkt GmbH in Friedrichshafen: "Das Sortiment der Aussteller deckte sowohl die Bedürfnisse der Allrounder ab, bot aber auch eine tolle Artikelvielfalt für den spezifischen Angelsport am Bodensee." Auch der Landesfischereiverband Baden-Württemberg zog ein positives Resümee. Dessen Biologin Katharina Morawetz freute sich darüber, dass…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch