Futterhaus, München-Milbertshofen
Der neue Münchner Markt befindet sich im Stadtteil Milbertshofen.
pet plus

Futterhaus

Das Futterhaus goes green

pet immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1996
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen
Das Futterhaus goes green. Selbst der Futterhaus-Hund, der am Eingangsbereich der neuen Nachhaltigkeitsabteilung platziert wurde, trägt statt dem gewohnten Sonnengelb ein dezentes Wiesengrün. Gepflegter Kunstrasen, helle Holzregale und -schilder sowie schlanke Birkenstämme sorgen für eine ansprechende Wohlfühlatmosphäre. Im Vordergrund steht eine über 10 m2 große Barf-Zone, die mit den Marken "Eiskalt", "Mush" und "Pro Cani" allerhand Abwechslung für Rohfleisch-Fütterer bietet. Unmittelbar dahinter schließen sich Regale an, die ausschließlich mit Bio- und naturnahen Tiernahrungsprodukten bestückt sind. Zur Abrundung des Nachhaltigkeitssortiments wurde eine neue Futterbar, der so genannte "Unverpackt"-Bereich, ganz aus Holz konzipiert und mit einer großen Auswahl an Futtermitteln, unter anderem vielen Snacks und Leckerlis, gefüllt.Bis Ende des Jahres wird das neue Nachhaltigkeitskonzept in München getestet und angepasst. "Die Nachfrage nach Barf-Produkten und nachhaltiger Tiernahrung ist groß", weiß Marktleiter Marco Inverso, dessen Zwillingsbruder Fabio seit einigen Jahren Franchisenehmer bei Futterhaus ist und einen Standort in Bad Tölz betreibt.
Äpfel als Willkommensgeschenk
An den Eröffnungstagen, an denen über 300 zahlende Kunden gezählt wurden, bekam jeder Besucher als Willkommensgeschenk einen Apfel. "Alle stammen von einem Bio-Bauern aus Bad Tölz", erzählt Marco Inverso. Doch außer Obst hatte der neue Markt zur Eröffnung noch einiges mehr zu bieten: Gegen Abgabe eines Coupons im Markt erhielten die Kunden einmalig 20 Prozent auf ihren Einkauf. Auch sonst gab es jede Menge Eröffnungs-Schnäppchen, unter anderem die 400-g-Dose "Felix" für 0,39 € und den 14-kg-Sack "feliton Extreme"-Katzenstreu für 9,99 €. Ein Glücksrad, Ernährungsberatung von Lieferanten, viel Musik und Live-Moderation stellten weitere Attraktionen am Eröffnungswochenende dar. Das sonnige Wetter trug natürlich wesentlich dazu bei, dass die Besucherzahlen stimmten.Über 10.000 Artikel werden im Fachmarkt auf einer Verkaufsfläche von 800 m2 angeboten. Der Schwerpunkt liegt auf Produkten für Hund und Katze. Lebendtiere werden nicht geführt. Die Verkaufsmannschaft umfasst neben Marktleiter Marco Inverso fünf weitere Mitarbeiter, die meisten von ihnen in Vollzeit.Breite Warengänge und Übersichtlichkeit bei der Warenpräsentation sollen den Kunden das Einkaufen so einfach wie möglich gestalten. Besondere Spezialsortimente wie etwa die Hundespielzeug-Linie"Chuckit" oder das Outdoor-Zubehör von…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch