Fressnapf-Standort in Wels
Am Fressnapf-Standort in Wels zeigt die Außenfassade emotionale Tiermotive.
pet plus

Interview

"Eine der erfolg­reichsten Töchter"

Norbert Marschallinger, Geschäftsführer von Fressnapf Österreich, über die Umsatzentwicklung, den geplanten Online-Shop und neue Produkte.
pet immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1996
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen

In Österreich wurde zum Jahresbeginn der Mehrwertsteuersatz bei Heimtiernahrung auf 13 Prozent erhöht. Welche Auswirkungen hatte diese Erhöhung bisher auf die Geschäfte in Ihren Märkten?

Bisher spüren wir keine Auswir­kungen durch den erhöhten Mehr­wertsteuersatz.

Haben Sie die Mehrwertsteuererhöhung auf die Verkaufspreise umgelegt?

Durch unsere flexible Aktions- und Preisgestaltung können wir die Steuererhöhung sehr gut abfedern. 

Nachdem Fressnapf Österreich in den zurück­liegenden Jahren stets der Musterknabe unter den Landesfilialen der Fressnapf-­Gruppe gewesen ist, lag die Umsatzsteigerung in 2015 "nur" bei 3,8 Prozent, in Deutschland dagegen bei 8,3 Prozent. Worauf führen Sie dieses unterdurchschnittliche Umsatzplus zurück?

Die letzten Jahre waren von einer Phase der Expansion geprägt. Jetzt liegt der Fokus darauf, den Kunden mit Kompetenz und Vielfalt zu überzeugen. Ein Umsatzvergleich zwischen Fressnapf  Deutschland und Österreich ist in diesem Zusammenhang nicht möglich, da die Landesgröße, Filialanzahl und wirtschaftliche Gegebenheiten nicht vergleichbar sind. Ich freue mich, dass wir mit Fressnapf Österreich auch 2015 unsere Ziele erreicht haben und weiterhin eine der erfolgreichsten Töchter sind.

Welche Warengruppen haben sich überdurchschnittlich gut im vergan­genen Jahr entwickelt, welche weniger gut?

Unsere Kunden legen einen besonderen Wert auf Qualität beim Futter. Deshalb wächst vor allem der Premium-Bereich bei Hund und Katze. Auch können wir bei unseren Premium-Fressnapf-Marken einen Zuwachs verzeichnen. Ebenso sind Zahnpflegeprodukte und Snacks in der Kategorie Hund ein beliebtes Thema. Im Non-Food-Segment sind die Hundegeschirre und -leinen beliebte Produkte. 

In Österreich betreibt Fressnapf im Unterschied zu Deutschland und zur Schweiz noch keinen On­line-Shop. Warum eigentlich nicht?

Wir arbeiten an dem Projekt "Online-Shop Österreich". Damit dieses erfolgreich umgesetzt wird, muss das Zusammenspiel verschiedener Komponenten passen. Unser Anspruch ist es, einen neuen Markt solide aufzubauen und vorzubereiten, um nachhaltig ein profitables Wachstum zu sichern. 

Worauf wollen Sie in diesem Jahr den Fokus legen?

Fressnapf Österreich möchte seinen Kunden und Haustierbesitzern die Produktvielfalt und auch die exklusiven Fressnapf-Marken näherbringen. 2016 ist der…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch