Aquaristik, Das Garnelenhaus bei Hamburg
Eine hochwertige und stilvolle Präsentation bietet Das Garnelenhaus bei Hamburg.
pet plus

Aquaristik

Problemfall Aquaristik?

Ist die Aquaristik wirklich auf dem absteigenden Ast? Man hört und liest von rückgehenden Zahlen. Dem gegenüber stehen tolle Messen und neue Fachgeschäfte bzw. Abteilungen. Aquascaper Jurijs Jutjajevs mit (s)einer Bestandsaufnahme.
pet immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1996
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen
Ein Geschäft nach dem anderen schließt seine Türen. Ich höre immer wieder, wie schlecht es doch im Handel läuft, was sich nicht selten in der Stimmung der Mitarbeiter widerspiegelt. Gleichzeitig aber stampfen Branchenriesen immer neue Filialen aus dem Boden und so genannte Newcomer eröffnen. Wie passt das zusammen?
Beispiel Aquascaping: Spätestens seit der letzten Interzoo noch als das Zugpferd der Aquaristik bezeichnet. Doch wird es auch korrekt umgesetzt? Viele Fachhändler glauben es würde ausreichen, das Thema Aqua­scaping im Warensortiment abzubilden - doch das ist nicht genug. Die Engagierten unter ihnen veranstalteten Workshops, meist in Kooperation mit der Industrie. Doch es gab nicht genügend erfahrene Referenten. Also wurden aus Zeit- und Geldnot oft unerfahrene Referenten eingesetzt und das Ladenpersonal viel zu wenig eingebunden. Die Folge: Die Wirkung von diesen Events verpuffte recht schnell, und der langfristige Erfolg blieb aus.

Vorbilder im In- und ­Ausland

Das Garnelenhaus in Barsbüttel will ich beispielhaft nennen: Mit dem Wandel der Zeit gegangen und die Trends richtig erkannt, wuchs Das Garnelenhaus vom Webshop zum großen Ladengeschäft. Hier wird das Thema Aquascaping nicht nur im Warensortiment abgebildet, es wird praktiziert. Dazu zählen zahlreiche und gepflegte Schauaquarien, geschultes Personal und regelmäßige Events. 
Bei unseren europäischen Nachbarn sehen wir eine Reihe von Geschäften, die edlen Boutiquen in der Fußgängerzone ähneln und zum Verweilen einladen. Sie sind so aufgebaut, dass der Kunde sich wohlfühlt und möglichst viel Zeit vor Ort verbringen will. Die zahlreichen und wunderschön gepflegten Aquarien geben Inspiration und untermauern jede Empfehlung der Mitarbeiter - wer hier arbeitet, muss Ahnung haben. In regelmäßigen Events wird den Kunden das nötige Wissen vermittelt, und diese bekommen sogar die Möglichkeit mitzuwirken und in jährlich stattfindenden "Rescaping"-Aktionen an der Gestaltung der Schauaquarien mitzuwirken. Green Aqua in Ungarn beispielsweise veranstaltet jährlich einen Wettbewerb, bei dem die Kunden innerhalb vorgegebener Zeit Aquariendesigns entwerfen dürfen. Die besten werden als Schauaquarien realisiert. 

Aquascaping, Garnelen und Co.

Kommen wir zu den Newcomern der Branche, überwiegend auf Aquascaping, Garnelen und Nano-Aquaristik spezialisierte Webshops. Sie scheinen ihre Sache so gut zu machen, dass sie immer weiter wachsen und Ihr Sortiment stetig vergrößern. Sie eröffnen richtige Ladengeschäfte…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch