R. Bubeck & Sohn, Karl (links) und Kai Nagel
Karl (links) und Kai Nagel haben das Erbe der Firmengründer Bubeck erfolgreich fortgeführt.
pet plus

40 Jahre pet - R. Bubeck & Sohn

Der Tradition verpflichtet

Kai Nagel leitet die Firma R. Bubeck & Sohn in zweiter Gene­ration der Familie Nagel. Die traditionelle Methodik der Manufaktur für Hundenahrung wird nachhaltig gel(i)ebt.
pet immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1996
Abonnement Print & Online
Angebot zum Kennenlernen
Direkt weiterlesen
1893 gründete Rudolf Bubeck sein Unternehmen in Stuttgart Untertürkheim. Betrieben wurde das Unternehmen aber von seinem Sohn Wilhelm Bubeck, der damit als einer der ersten Hersteller von Hundefutter in Deutschland gilt.
 Spezialisiert hat sich Wilhelm Bubeck auf Hundekuchen. Unumstritten ist, dass die R. Bubeck & Sohn GmbH die älteste noch existierende Manufaktur für Heimtiernahrung Deutschlands ist.
1982 musste die Witwe Wilhelm Bubecks das Unternehmen aus Altersgründen verkaufen. Sie hatte zahlreiche Interessenten namhafter Industrieunternehmen, darunter global operierende Konzerne. Doch Frau Bubeck hatte den vordringlichen Wunsch, dass das Lebenswerk ihres Schwiegervaters und ihres Ehemanns in der Hand einer Familie mit Herz und Seele bleiben sollte.

Der Generationenwechsel

Karl Nagel war seinerzeit als Geschäftsführer der Raiffeisen Heilbronn ein guter Kunde bei Bubeck. Er bekam den Zuschlag für Marke und Rezepturen und zog das Unternehmen um auf den elterlichen Aussiedlerhof bei Heilbronn. Zur Jahrtausendwende schließlich zog man um nach Gemmingen bei Eppingen, zwischen Heilbronn und Karlsruhe, inmitten des malerischen Kraichgaus - schweren Herzens in ein Industriegebiet, umgeben von Maschinenbau.
2007 schließlich ist Kai Nagel in das Unternehmen seines Vaters eingestiegen - mit dem festen Vorhaben, die Tradition in vollem Umfang weiter zu führen und zu gestalten. Zwei Jahre später stellte er die Marke "Bubeck" wieder in den Mittelpunkt der Akti­vitäten. Der junge Unternehmer verinnerlichte sich die traditionelle Herstellung von Vater und Sohn Bubeck, studierte nächte­lang nicht nur die Bücher alter Ernährungsprofis, sondern auch die historischen Produktions- und Firmenunterlagen der Bubecks aus der Gründerzeit.

Tradition im Sortiment

Bis heute wird noch wie zu den Zeiten der Unternehmensgründung 1893 gebacken und produziert. Mit überwiegend heimischen Produkten, bekannten und bewährten Zutaten sowie insbesondere viel Zeit und handwerklichem Geschick. Kai Nagel widmete dem­entsprechend die gebackene Trockenfutter-­Pro­duktlinie "Meine Mahlzeit 1832" daher auch den Firmengründern Rudolf und Wilhelm Bubeck.
Doch womit alles begann, das sind die Hundekuchen. Sie werden bis heute im Steinofen ge­backen. "Bullybiskuit" und der Doppelkeks "Canisknusper" sind…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch