Greenhound
pet plus

Greenhound

Ein SOS des Meeres

pet immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1996
Abonnement Print & Online
Angebot zum Kennenlernen
Direkt weiterlesen
Greenhound führt eine Recycling-Marke für Hunde- und Katzenartikel ein. Produkte aus wiederaufbereitetem Kunststoff stehen dabei im Mittelpunkt.Nachhaltigkeit und Abfallvermeidung bestimmen das Einkaufsverhalten auch von Tierbesitzern. Mit dem "SOS - Safe our seas"-Sortiment für Hunde und Katzen der Recycling-Marke "FOFOS" will Greenhound dem Wunsch nach mehr verantwortungsvollem Handeln gerecht werden. "Durch den Kauf der Spielzeuge, Schlafplätze, Taschen und Halsbänder aus wiederaufbereitetem Kunststoff kann jeder helfen, die Meere von Abfall zu befreien", so Greenhound-Marketingleiterin Nicole Schipper. Greenhound wird das "FOFOS SOS"-Sortiment exklusiv in Deutschland und Österreich vertreiben und vermarkten.
Die Besonderheit der Produkte liegt in ihrer Vorgeschichte: Sie werden aus Kunststoffabfall gefertigt, der unter anderem aus den Meeren gefischt wird. "Kunststoffe machen 85 Prozent der weltweiten Meeresabfälle aus. Auch wir wollen unseren Beitrag für den Umweltschutz leisten", führt Nicole Schipper weiter aus.

Verkaufsvorteil Naturschutz

Aus dem Meeresmüll werden die Kunststoffflaschen manuell heraus sortiert und anschließend gewaschen. Der gereinigte Kunststoff wird im nächsten Schritt zu Granulat verarbeitet. Daraus werden in einem automatisierten Verfahren dünne Kunststofffäden gesponnen, aus denen kuschelige, schicke und witzige Artikel für Hunde und Katzen entstehen.
Die Produkte zeigen ihre Herkunft im Design. Der Bezug zum Meer ist durch die vor allem blaue Farbwahl und durch Symbole wie Krabbe, Rettungsring, Wal, Tintenfisch, Meerjungfrau, Segelboot, Leuchtturm und Schiffsflaggen auf den ersten Blick zu sehen. Als zusätzlichen Hinweis auf die Herkunft des Materials sind alle Artikel mit den Buchstaben SOS gelabelt. Die Abkürzung steht für den Umweltschutzappell "Save our seas" und ist seitens Greenhound bewusst als Hilferuf der Weltmeere gemeint.
Durch das innovative Verfahren kann man fast 33.000 Tonnen Polyestertextilien pro Jahr aus Recyclingmaterialien produzieren, rechnet Greenhound vor. Damit werden fast 400.000 Tonnen Öl eingespart. Die CO2-Emissionen können um fast 72.000 Tonnen reduziert werden, was einer Anpflanzung von 3.000 Hektar Wald entspricht. Die exklusiv von Greenhound vertriebenen "FOFOS SOS"-Produkte für Hunde und…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch