Seitz Heimtiernahrung,
Das Private-Label-Geschäft ist bei Seitz stark wachsend.
pet plus

Seitz Heimtiernahrung

Für die Zukunft gerüstet

Seitz Heimtiernahrung berichtet über eine stark wachsende Private-Label-Nachfrage sowie einen Ausbau des Markengeschäftes mit "Fleischeslust".
pet immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1996
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen
Bei Seitz Heimtiernahrung im niedersächsischen Langwedel wurden und werden die Weichen für die Zukunft gestellt. Dazu gehört, neben einem weiteren Ausbau der Produktionskapazitäten im neuen Jahr am Standort Langwedel, auch ein Effizienzprogramm, mit dem der Barf-Spezialist schneller am Markt agieren und auf Wachstumstreiber zügiger reagieren will.Hierzu holte Seitz im Februar des letzten Jahres Max Graf Kerssenbrock als Vorsitzenden in die Geschäftsleitung. Der bringt mit 16 Jahren Erfahrung bei Dr. Oetker viel strategische Kompetenz, Vertriebs- und Marketing-Knowhow auch auf internationalem Parkett in die Seitz-Gruppe ein.
Neben ihm und dem Geschäftsführer Thomas Suwelack übernahm zudem Ina Oeing die Bereiche Finanzen und Digitalisierung, ebenfalls für die gesamte Seitz-Gruppe. Sie wechselte im vergangenen Oktober nach Langwedel. Zuvor war sie fast zehn Jahre Bereichsleiterin Rechnungswesen, Controlling und Finanzen bei BLG Logistics in Bremen.

Neues auch in Bayern

Zum 1. Juli 2019 hatte Seitz Heimtiernahrung das bayerische Unternehmen Fleischeslust in die Firmengruppe eingegliedert. Die Fleischeslust-Inhaberfamilie Kurpas hatte sich im Gegenzug an der Seitz-Gruppe beteiligt. Fleischeslust-Gründerin Susanne Rutzinger-Kurpas wechselte nun ganz aktuell von der Geschäftsleitung in eine operative Rolle und verantwortet nunmehr den Bereich "Innovation & Development".
Zum Investitionsprogramm der Seitz-Gruppe gehört der Ausbau der Tiefkühllogistik am Fleischeslust-Standort in Waldkirchen: "Die Erweiterung soll den Erfolg der neuen Barflinie 'Das bessere Barf' nachhaltig sichern und ausbauen", berichtet Max Graf Kerssenbrock. Die Linie wurde im vergangenen Juli vorgestellt. Sie umfasst Alleinfuttermenüs in den Zusammensetzungen "Almglück", "Wildbachrauschen" und "Heimatliebe" sowie 500-g-Einzelfutterschalen in den Varietäten Geflügel, Rind, Wild, Pferd, Lamm, Fisch und Gemüsemix.
Seitz Heimtiernahrung, Max Graf Kerssenbrock
Max Graf Kerssenbrock bringt 16 Jahre Erfahrung bei Dr. Oetker mit.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch